Saisonvorbereitung

Union Berlin gewinnt Test in Strausberg mit 2:1

Der Hauptstadtklub hat Mühe beim Dritten der Brandenburgliga. Mattuschka und Kütan treffen für Berlin, Torjäger Terodde wird geschont.

Foto: Christian Kielmann

Fußball-Zweitligist 1. FC Union Berlin bleibt in der Saisonvorbereitung ungeschlagen. Der Hauptstadtklub gewann am Mittwochabend allerdings nur mühsam 2:1 (2:1) beim FC Strausberg, der in der abgelaufenen Saison den dritten Platz in der Brandenburgliga belegt hatte. Im ersten Testspiel hatte Union während des Lauf-Trainingslagers in Binz eine Rügen-Auswahl mit 12:0 bezwungen.

Vor 2500 Zuschauern in Strausberg brachte Kapitän Torsten Mattuschka die Berliner per Elfmeter in Führung (17. Minute). Nach dem zwischenzeitlichen verdienten Ausgleich durch Silvan Kütan (22.) stellte Steven Skrzybski den alten Abstand wieder her (27.). Nach der Pause hatten die Hausherren sogar Pech bei einem Lattentreffer. Union gelang hingegen nichts mehr.

Berlins Trainer Uwe Neuhaus wechselte zur Pause nahezu komplett durch, lediglich Stürmer Silvio und die neue Nummer eins im Tor, Daniel Haas, spielten durch. Vom voraussichtlichen Stammkader wurde zudem Torjäger Simon Terodde zur Vorsicht geschont. Der 24-Jährige hat seit dem Trainingsstart leichte Adduktorenprobleme. Der nächste Test der Eisernen steigt am Samstag um 14.00 Uhr bei Grün-Weiß Annaburg aus der Landesklasse 5 in Sachsen-Anhalt.