Nationalelf

Wieder gesund – Reus hofft auf Einsatz gegen Holland

Sieben Nationalmannschaftsnominierungen, fünf Absagen: Gegen die Niederlande am Dienstag wird Pechvogel Marco Reus aber wieder mit von der Partie sein.

Foto: picture alliance / Sven Simon / picture alliance / Sven Simon/picture alliance

Der Mönchengladbacher Marco Reus hat seine Erkrankung überwunden und ist bereit für das Fußball-Länderspiel am Dienstag gegen die Niederlande. Die Test-Partie der deutschen Nationalmannschaft am Freitag in Kiew gegen die Ukraine musste der 22-Jährige wegen einer Magen-Darm-Grippe absagen.

Wie Borussia Mönchengladbach berichtete, ist Reus am Freitag wieder ins Lauftraining eingestiegen und soll am Samstag nach Hamburg reisen. Dort wird auch Miroslav Klose erwartet, der wegen einer Sehnenentzündung im Knie gegen die Ukraine ebenfalls fehlte.

Bundestrainer Joachim Löw hatte für die Partie in Kiew mit beiden Spielern geplant: „Ich hatte eigentlich damit gerechnet, dass Klose und Reus dabei sind. Der Plan war, dass beide von Anfang an spielen.“

Nun können sich Routinier Klose (33) und Jung-Nationalspieler Reus, der bisher zwei Kurzeinsätze im DFB-Team hatte, für das Prestigeduell gegen Holland am Dienstag in Hamburg eine Einsatzchance ausrechnen, sofern sie bis dahin wieder voll belastbar sind. Die Partie ist mit 51.500 Zuschauern inzwischen ausverkauft.

Reus hatte am 7. Oktober 2011 beim 3:1-Sieg gegen die Türkei sein Debüt gefeiert. Für ihn war der Verzicht auf die Kiew-Reise die fünfte Absage bei seiner siebten Nominierung für die Nationalmannschaft.