"Auszeit"

In der Augsburger Puppenkiste kämpfen die Zwerge

Wie der Stürmer Michael Thurk seinen Trainer Jos Luhukay zu einer Art Boxduell herausforderte und ohne Kampf nach Punkten verlor.

Foto: dapd / dapd/DAPD

Alles kommt irgendwann wieder. Leggins galten als Modesünde der 80er-Jahre, jetzt trägt sie fast jede junge Frau. Um Joe Cocker war es lange ruhig, in diesem Monat tourt der Sänger wieder durch Deutschland. Und nun feiern auch noch die Zwerge ihr Comeback.

Wir dachten, in Zeiten des Iphones interessiert sich keiner mehr für die Mythen um kleinwüchsige Wesen, doch als „Schlümpfe“ sind sie jetzt erneut in den Kinos zu sehen, und auch im Fußball sind sie in aller Munde.

Michael Thurk hat soll seinen Mitspielern vom FC Augsburg gesagt haben, er wolle „dem Zwerg eins auf die Mütze geben“. Und meinte wohl seinen Trainer Jos Luhukay. Der misst 1,67 Meter. Thurk gerade einmal zehn Zentimeter mehr, aber Größe ist eben relativ.

Zum Kampf kommt es nicht – der Bundesligaklub hat Thurk suspendiert. Es wäre wohl ein Duell im Mittelgewicht gewesen, und die im Boxen üblichen Kampfnamen hätten sich gefunden. Jos „The Coach“ Luuuuuuuhukay gegen Michael „The Goalgetter“ Thuuuuuuurk, der Kampf hätte Augsburg so berühmt gemacht wie die Puppenkiste.

Denn ein Schlagtausch zwischen kleinen Fußballern kann spektakulär sein: Bixente Lizarazu ohrfeigte Lothar Matthäus bei den Bayern mal auf dem Trainingsplatz. Ein Fan filmte den Kampf, Kabarettist Harald Schmidt war begeistert und sagte: „Auf dem Video hört man ein Klatschen, und man weiß nicht: War es die Ohrfeige oder der Applaus von Stefan Effenberg?“

Thurk hat übrigens noch keinen neuen Klub. Er hält sich beim 1.FC Eschborn (5.Liga) fit. Obwohl es keinen Kampf gab, sehen Experten ihn als Verlierer nach Punkten.