Süper-EM vorbei

Jetzt steigt der Dönerpreis auf zehn Euro!

Die Türkei hat verloren. Deutschland steht im Finale der Fußball-EM 2008. Krass, meint die „Kralle von Kreuzberg". In seinem Weblog stellt der Berliner Komiker Mutmaßungen über die Folgen für das deutsch-türkische Verhältnis an – und spekuliert über empfindliche Preiserhöhungen auf dem hiesigen Döner-Markt.

Foto: tiger030.de

Nach der Niederlage der Türkei im Halbfinale der Fußball-Europameisterschaft gegen Deutschland sind die Döner-Verkäufer eingeschnappt. Das jedenfalls meint Cemal Atakan (der eigentlich noch ganz anders heißt) alias „die Kralle von Kreuzberg“. Der Komiker ruft in seinem Weblog trotzdem alle Deutschen Türken zur gemeinsamen Party auf: zum besten Auto-Korso „von ganze Welt“.


Auf die Niederlage der Türken im Halbfinale der EM gegen Deutschland folgt die Rache der Imbissbuden. „Guck ma, wenn Deutschland gewinnt, dann Dönerpreis steigt auf zehn Euro“, sagte Cemal Atakan alias der Tiger aus Berlin alias die „Kralle von Kreuzberg“ in seinem Weblog zur Fußball-Europameisterschaft schon vor dem Spiel.

Der Komiker aus Berlin veröffentlicht regelmäßig Videos im Internet und gibt darin den Kieztürken. Zur EM hat er das „Süper-EM-Stüdyo 2008“ eröffnet und berichtet täglich über die Spiele aus seiner Sicht. Sein Urteil über Deutschlands Fußball-Können ist von Respekt geprägt: „Deutschland, süper gefährlich, ja?“ Schließlich komme ja auch der VW-Motor aus Deutschland, und der „läuft immer, 90 Minuten oder 100 Jahre, darum!“


Atakan rechnet jetzt damit, dass die Türken etwa „ein, zwei Monate“ sauer sind, aber dann dürfte sich auch der Dönerpreis-Aufstand gegeben haben. Denn eigentlich ist das Ergebnis ja egal. Niederlage oder Sieg, das Wichtigste sei das Feiern nach dem Spiel, meint der Tiger. „Nach dem Spiel, wir gehen alle Deutsche und Türken, zusammen auf den Kudamm und machen beste Auto-Konvoi von ganze Welt!“