Basketball

Trotz mehrfacher Führung - Alba unterliegt Maccabi Tel Aviv

Überraschung knapp verpasst: Die Albatrosse aus Berlin unterlagen beim Titelverteidiger aus Israel am Donnerstagabend mit 89:95 (46:42), obwohl sie mehrfach geführt hatten.

Foto: AFP

Alba Berlin hat in der Basketball-Euroleague bei Maccabi Tel Aviv eine Überraschung knapp verpasst. Die Albatrosse unterlagen beim Titelverteidiger aus Israel am Donnerstagabend mit 89:95 (46:42), obwohl sie mehrfach geführt hatten. Alba zeigte vor 11.060 Zuschauern eine beherzte Leistung, die letztendlich nicht belohnt wurde. Die Berliner bleiben in der Gruppe B mit drei Siegen auf Rang vier, der zum Einzug in die Zwischenrunde reichen würde. Cliff Hammonds war mit 15 Punkten erfolgreichster Gäste-Werfer.

Im ersten Viertel verlief die Partie zunächst recht ausgeglichen. Dann übernahm der Titelverteidiger das Kommando und führte 14:6. Alba hielt dagegen, lag nach den ersten zehn Minuten allerdings 19:25 hinten. Im zweiten Viertel eroberte sich Alba Vorteile im Offensiv- und Defensiv-Rebound. Punkt um Punkt holten die Berliner auf. Alex Renfroe glich mit einem Freiwurf zum 34:34 aus. Alba war nun in Fahrt und erspielte sich bis zur Pause eine knappe 46:42-Führung.

Im dritten Durchgang brauchte der Favorit nicht lange, um wieder in Führung zu gehen. Alba hatte nun Schwierigkeiten mit den spielstarken Gastgebern und verlor das dritte Viertel deutlich mit 17:26. Der Rückstand vor dem Schlussviertel betrug allerdings nur fünf Punkte. Dort überrumpelten die Berliner ihren Gegner und lagen fünf Minuten vor der Schlusssirene mit 76:72 vorn. Am Ende konnte Maccabi die drohende Niederlage aber noch abwenden.