US-Erotikshop

Zum Valentinstag Waffen gegen Dildos tauschen

Erotische Umtauschaktion zum Valentinstag: In einem Erotikgeschäft in den USA kann man seine Waffen abgeben und bekommt dafür Sexspielzeug.

Foto: picture-alliance/ dpa / dpa

Make Love, not War – ganz in diesem Sinne startet ein US-Erotikshop anlässlich des Valentinstags eine ganz besondere Aktion: Bei „Pleasures“ im US-Bundesstaat Alabama können Kunden ihre Waffen gegen Dildos eintauschen.

„Bringt uns Eure alten Pistolen, die Ihr nie benutzt, und wir tauschen sie Euch gegen ein Geschenk, das auch Freude machen wird. Das Geschäft Pleasures bringt die Waffen von den Straßen, um Pfeffer unter die Decke zu bringen“, heißt es in dem Werbespot, der unter anderem auf der Homepage des Erotikgeschäfts zu sehen ist.

„Pleasure“ Eigentümerin Sherri Williams hofft, bis zum 15. Februar 300 Waffen gesammelt zu haben. Diese will sie restaurieren und später wieder verkaufen, um den Erlös Opfern von Gewalt zu spenden.

In Alabama hat jeder Bürger ohne Vorstrafen das Recht zum Besitz einer Schusswaffe. Zugleich ist es in dem Bundesstaat im Süden der USA laut Gesetz verboten, Sexspielzeug wie Dildos zu verkaufen, wenn sie nicht zu einer medizinischen Verwendung bestimmt sind.

In dem Video für das Angebot, das bis zum 15. Februar gilt, heißt es weiter: „Wir wissen, aus dem Valentinstag einen glücklichen Moment zu machen. Also, warum in diesen schweren Zeiten kaufen, wenn Sie tauschen können?“