Zur Person: Klaus E.H. Zapf

Klaus E.H. Zapf ist 1952 in Bad Rappenau geboren worden. Nach Berlin ist er Anfang der siebziger Jahre gekommen, weil er nicht zur Bundeswehr eingezogen werden wollte. Er war in der linken Szene zu Hause, kannte Rudi Dutschke. Während seines Jurastudiums verdingte er sich als Bierzapfer oder jobbte als Möbelpacker. In dieser Branche machte er sich 1975 selbständig. Im vergangenen Jahr machte die Klaus E.H. Zapf Transporte GmbH einen Umsatz von 20 Mio. Euro. Sie organisierte 37 000 Umzüge, davon 17 000 in Berlin. Zapf beschäftigt insgesamt 850 Mitarbeiter, 320 am Stammsitz in Berlin-Kreuzberg. Für die Zwischenlagerung von Möbeln bietet Zapf eine beheizte Lagerkapazität von 20 000 Quadratmetern, über den Ankauf von weiteren 30 000 Quadratmetern wird zurzeit verhandelt. Denn die Nachfrage danach wird immer größer. Der Unternehmer ist seit 1994 verheiratet und Vater einer sechsjährigen Tochter.

oh