SPD

Gabriel entzieht Nahles Wahlkampf-Führung

SPD-Chef Sigmar Gabriel will den Wahlkampf der Partei für die Bundestagswahl 2013 selbst führen. Andrea Nahles traue man die Leitung "schlicht nicht zu".

Foto: REUTERS

Die SPD stellt sich auf die Bundestagswahl 2013 ein. Der Chef der Sozialdemokraten, Sigmar Gabriel, habe bei einem Strategietreffen kurz vor dem SPD-Parteitag Anfang Dezember mit Generalsekretärin Andrea Nahles sowie Vertretern eines großen Meinungsforschungsinstituts und der SPD-Wahlkampfagentur über den Kurs der Partei beraten und Nahles die Wahlkampf-Führung entzogen, berichtet die „Bild am Sonntag“ .

Bei der vertraulichen Sitzung erklärte der Parteichef demnach, er selbst werde die Leitung des Wahlkampfes der SPD für die Bundestagswahl übernehmen. Die Ankündigung sei ohne vorherige Rücksprache mit Nahles erfolgt, hieß es. Vertraute Gabriels nannten als Grund für Nahles' Teilentmachtung dem Bericht zufolge, der SPD-Chef traue ihr den Bundestagswahlkampf „schlicht nicht zu“.

Bei einem Strategietreffen der „Troika“ aus Gabriel, Ex-Finanzminister Peer Steinbrück und Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier nach dem Parteitag mit Blick auf das Jahr 2012, habe Gabriel zudem das Feld soziale Gerechtigkeit für sich beansprucht. Die Besetzung dieses „SPD-Gewinnerthemas“ werde parteiintern als nächster Versuch Gabriels gewertet, sich als starker Mann der SPD zu präsentieren.

CSU-Chef Horst Seehofer sagte dem Blatt, er rechne damit, dass Gabriel selbst Kanzlerkandidat werden wolle und daher frühzeitig einen Lagerwahlkampf für die Bundestagswahl ausgerufen habe. Auf Morgenpost Online hatte der SPD-Chef angekündigt: "Wir werden 2013 einen klaren Richtungswahlkampf führen."

„Ich verstehe, dass Sigmar Gabriel in einem Lagerwahlkampf die einzige Chance sieht, Kanzlerkandidat seiner Partei zu werden“, sagte Seehofer. Zugleich machte Seehofer klar, dass die CSU weder in Bayern noch im Bund einen Lagerwahlkampf führen wolle: „Jede Partei sollte auf die eigene Kraft setzen und für sich um Zustimmung und Vertrauen der Bevölkerung werben.“

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen