SPD

Gabriel will DGB-Chef Sommer als Vorstandsmitglied

SPD-Chef Sigmar Gabriel plant mit DGB-Chef Michael Sommer im Vorstand der Partei. So soll sich das schwierige Verhältnis zwischen SPD und Gewerkschaften entspannen.

Foto: picture alliance / dpa / picture alliance / dpa/dpa

Der SPD-Vorsitzende Sigmar Gabriel will nach einem Zeitungsbericht den DGB-Vorsitzenden Michael Sommer in den neuen Parteivorstand berufen. Der Sozialdemokrat Sommer solle ein sogenanntes kooptiertes Vorstandsmitglied werden, berichtete die „Süddeutsche Zeitung“.

Er hätte damit kein Stimmrecht. Der Vorstand wird auf dem Bundesparteitag im Dezember neu gewählt.

Gabriel, der sich seit längerem um eine Entspannung des lange gestörten Verhältnisses zu den Gewerkschaften bemüht, wolle diese personelle Verzahnung mit ihnen zu einer Dauereinrichtung machen, heißt es der Zeitung zufolge aus der SPD-Zentrale.

Auch jeder künftige DGB-Vorsitzende solle in den Bundesvorstand berufen werden, wenn er SPD-Mitglied sei.