EU-Gipfel

Cameron misslingt sogar Handschlag mit Sarkozy

Eine Szene beim EU-Gipfel: Cameron will Sarkozy begrüßen – doch der versuchte Handschlag misslingt. Die britische Zeitung "Daily Mail" ist empört.

Der britische Premierminister David Cameron hat sein Land spätestens jetzt selbst isoliert. Alle 17 Euro-Länder wollen einen neuen Vertrag zur Gründung einer Fiskalunion schließen – und neun EU-Länder sind auch potenziell dabei. Nur nicht Großbritannien. Angela Merkel und Nicolas Sarkozy geben in Europa den Ton an – und das lässt der französische Präsident auch raushängen, findet die britische Zeitung "Daily Mail" und empört sich über eine arrogante Brüskierung.

So dokumentiert die Zeitung ausführlich eine Szene, die das beweisen soll: Cameron geht auf Sarkozy zu, die Hand bereits zur Begrüßung ausgestreckt, doch Sarkozy – geschäftig mit Unterlagen unter dem Arm unterwegs – dreht sich leicht weg, grüßt offensichtlich jemand anderes mit einer Winkbewegung und blickt in eine andere Richtung. Mit voller Absicht, wie die Zeitung unterstellt.

Der Brüskierte rettet die Situation und klopft dem französischen Präsident mit der bereits ausgestreckten Hand im Vorbeigehen freundschaftlich auf die Seite. Und geht weiter seinen Weg.

Für die "Daily Mail" ein eindeutiger Affront, der zeigt, was Sarkozy über Cameron denkt.