Nahost-Konflikt

Israelisches Militär stoppt neue Gaza-Hilfsflotte

Israelische Soldaten haben am Freitag die zwei Boote der Gazaflottille geentert. Verletzt wurde niemand. Die 27 Aktivisten an Bord der Boote „Saoirse" und „Tahrir" sollen nun im Hafen von Aschdod der Polizei übergeben werden.

Die israelische Marine hat zwei Schiffe mit Hilfslieferungen für den Gazastreifen gestoppt. Die Schiffe hätten versucht, die israelische Seeblockade zu durchbrechen. Das teilte Militärsprecherin Avital Leibovich am Freitag mit. Aus Sicherheitskreisen hieß es, bei der Aktion sei niemand an Bord der Schiffe verletzt worden.

Generalstabschef Benny Ganz hatte ein entsprechendes Vorgehen angeordnet, falls die pro-palästinensischen Aktivisten an Bord den Aufforderungen zum Kurswechsel nicht nachkommen sollten. Die Boote sollen nach Angaben von Leibovich in den Hafen von Aschdod geschleppt werden. Dort sollten die 27 Aktivisten an Bord der Boote „Saoirse“ und „Tahrir“ der Polizei übergeben werden.

Die Gaza-Flottille hatte sich zuvor den israelisch kontrollierten Gewässern genähert. Die Besatzungen hätten Anweisung, „keinen Widerstand zu leisten, wenn die israelische Marine sie stoppen will“, sagte ein Sprecher der Aktivisten, Denis Kosseim, per Telefon von Kanada aus.

Die beiden Schiffe hatten am Mittwoch den Hafen von Fethiye im Südwesten der Türkei verlassen. An Bord befanden sich nach Angaben der Organisatoren insgesamt 27 Menschen, darunter neben Aktivisten und Besatzungsmitgliedern auch Journalisten. Die Schiffe transportierten Medikamente im Wert von 30.000 Dollar (knapp 22.000 Euro).

Die Aktivisten aus mehreren Ländern wollten mit der Aktion gegen die ihrer Meinung nach illegale israelische Seeblockade des Palästinensergebietes am Mittelmeer protestieren. Israel hat die nach eigenen Angaben die Seeblockade verhängt, um einen Waffenschmuggel in den Gazastreifen zu verhindern.

Ein israelisches Kommando hatte im Mai vergangenen Jahres das türkische Schiff „Mavi Marmara“ gestürmt, das mit anderen Schiffen einer internationalen Hilfsflotte die Gaza-Blockade durchbrechen wollte. Bei der Aktion wurden neun türkische Aktivisten getötet. Der Vorfall führte zu einer deutlichen Verschlechterung der Beziehungen zwischen der Türkei und Israel.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen