Eigenwilliger Protest

Nackte Ukrainerinnen entern Polizeiwagen

Korruptionsbekämpfung mal anders: Halbnackte Aktivistinnen klettern in Kiew auf einen Polizeiwagen, um korrupte Politiker ins Gefängnis zu bringen.

Mit entblößten Brüsten haben Aktivistinnen einer ukrainischen Frauenorganisation gegen die Politiker des Landes protestiert. Mehrere Frauen der Gruppe Femen kletterten in Kiew auf einen Kastenwagen der Polizei, der in der Nähe eines Gerichts parkte.

Sie zogen ihre Oberteile aus und riefen, in dem Polizeiwagen gebe es genug Platz für „Kriminelle“ aus der Regierung und der Opposition.

„Wir werden alle ins Gefängnis bringen, steigt ein, es ist Platz hier drinnen“, rief eine Aktivistin. Eine andere stieg in die Fahrerkabine des Polizeiwagens, der Beamte am Steuer blieb unterdessen ungerührt.

Seine Kollegen kletterten schließlich auf das Dach des Wagens und nahmen die Aktivistinnen fest. In einer Erklärung rief Femen dazu auf, „Gefangenenwagen mit Banditen zu füllen“, die sowohl in der Regierung als auch in der Opposition zu finden seien und die „die Ukraine seit 20 Jahren ungestraft ausrauben“.

Der Polizeiwagen stand in der Nähe des Gerichts, vor dem sich derzeit die ehemalige ukrainische Regierungschefin Julia Timoschenko wegen Amtsmissbrauchs verantworten muss. Ihr wird vorgeworfen, während ihrer Regierungszeit im Jahr 2009 ohne Zustimmung des Kabinetts Gasabkommen mit Russland geschlossen zu haben, die laut Anklage für Kiew äußerst ungünstig waren.

Timoschenko sieht in dem Prozess ein politisches Manöver von Staatschef Viktor Janukowitsch.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen