Terror-Chef

Foto vom toten Bin Laden ist eine Fälschung

Er gilt als einer der Vordenker des al-Qaida-Terrors: Aiman al-Sawahiri. Der Ägypter könnte die Führungsposition von Osama Bin Laden übernehmen.

Das Video konnte nicht gefunden werden.

Am Ende verbarg sich der meistgesuchte Mann der Welt nicht in den zerklüfteten Bergen Afghanistans, sondern in einem luxuriösen Ferienort nahe der pakistanischen Hauptstadt Islamabad.

Video: Reuters
Beschreibung anzeigen

Das Weiße Haus hat nach Informationen des US-Fernsehsenders CNN noch nicht entschieden, ob es Fotos des toten Terroristenchefs Osama bin Laden veröffentlicht. Auf den Bilder sei zu sehen, dass Bin Laden eine Schusswunde am Kopf erlitten habe, so der Sender. Bin Laden sei auf den Aufnahmen eindeutig zu erkennen, zitiert CNN US-Regierungsbeamte.

Am Montag lief den Angaben zufolge ein Abgleich des Erbgutes des Terroristenchefs mit dem von Verwandten. Der Foto-Beweis sei jedoch so eindeutig, dass dies eigentlich nicht zwingend notwendig gewesen sei, sagte eine CNN-Korrespondentin.

Foto gefälscht – aber nicht von den USA

Islamisten bezweifeln die Echtheit eines inzwischen von diversen Sendern und im Internet veröffentlichten Fotos, dass angeblich den toten al-Qaida-Chef zeigt. Und tatsächlich: Die Haltung des Kopfes, der Ausdruck des Gesichts – all das ähnelt verblüffend einem Bild, das den Terroristenführer lebend zeigt und schon 1998 aufgenommen wurde.

Das Bild, das wohl tatsächlich eine Fälschung ist, wurde nicht von der US-Regierung verbreitet, sondern schon vor Jahren von einem Internet-Nutzer, der es mit dem Bildbearbeitungsprogramm Photoshop erstellt haben soll. Er setzte aus dem Bin-Laden-Foto und der Aufnahme eines bislang unbekannten Toten die Bildmontage zusammen.

-> Hier das manipulierte Foto (Bild nicht für KInder geeignet)

Ende 2010 tauchte das Bild der angeblichen Leiche Bin Ladens in einem Blogeintrag auf, wie Spiegel Online berichtet. Im Google-Cache fänden sich Einträge von 2009, in denen auch das manipulierte Bild auftaucht, so Spiegel Online.

Nach der Meldung vom Tod Osama Bin Ladens kursierte das Foto sofort erenut im Internet, u.a. auf Facebook und dem Bilderforum 4Chan.org.

Auch Pentagon-Mitarbeiter sollen indessen darauf hingewiesen haben, dass die derzeit im Netz kursierenden Bilder Fälschungen seien, so Spiegel Online.