Einflussreichste Menschen

"Time"-Liste – Merkel ist raus, Lady Gaga ist drin

Auf der neuen Liste des "Time"-Magazins, das jedes Jahr die einflussreichsten Menschen der Welt kürt, ist kein Deutscher vertreten. Angela Merkel, die 2009 noch dabei war, taucht nicht mehr auf. Für besonders einflussreich gelten stattdessen Lady Gaga, Bill Clinton und Luiz Inacio Lula da Silva.

Foto: picture-alliance/dpa / dpa

Die extravagante Sängerin Lady Gaga, der frühere US-Präsident Bill Clinton und Brasiliens Präsident Luiz Inacio Lula da Silva gehören nach Einschätzung des US-Magazins „Time“ zu den derzeit 100 einflussreichsten Menschen der Welt.

Das Magazin setzte sie jeweils in den Kategorien „Künstler“, „Helden“ und „Führer“ an die Spitze seiner jährlichen Liste. Die vierte Kategorie „Denker“ führt demnach die britisch-irakische Star-Architektin Zaha Hadid an.

In diesem Jahr schaffte es kein Deutscher unter die einflussreichsten 100 Persönlichkeiten, während im vergangenen Jahr noch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) als einzige Deutsche auf der Liste stand.

Unter die einflussreichsten Künstler kamen hinter Lady Gaga US-Talker Conan O'Brien, Oscarpreisträgerin und Regisseurin Kathryn Bigelow und der Schauspieler Robert Pattinson.

In der Kategorie „Helden“ wurde Clinton für sein Engagement etwa nach der Erdbeben-Katastrophe in Haiti geehrt, ihm folgen die südkoreanische Eiskunstläuferin Kim Yu Na und der iranische Oppositionsführer Mir-Hossein Mussawi.

Lula wurde für sein Bemühen um soziale Gerechtigkeit in Brasilien als „Führer“ geehrt. In dieser Kategorie schaffte es auch US-Generalstabschef Mike Mullen in die „Time“-Liste - noch vor US-Präsident Barack Obama.

Das Magazin begründete seine teils als überraschend eingestufte Ergebnisse damit, es gehe bei der Liste nicht um den „Einfluss von Macht“ sondern um die „Macht des Einflusses“.

Honoriert würden etwa auch „revolutionäre Ideen und Aktionen“. Zu den einflussreichsten Menschen der Welt gehören laut „Time“ auch Sonia Sotomayor, die erste Richterin lateinamerikanischer Abstammung am höchsten US-Gericht, der IWF-Direktor Dominique Strauss-Kahn und der Designer Marc Jacobs.