Afghanistan

"Menschliche Überreste" an Flugzeug gefunden – Untersuchung

| Lesedauer: 2 Minuten
Eine militärische Transportmaschine vom Typ C-17 rollt über das Vorfeld des Flughafens in Kabul, Afghanistan, auf diesem Screenshot von Videobildern des arabischen Senders Al Jazeera. Drumherum rennen viele Menschen, die unbedingt mitfliegen wollen.

Eine militärische Transportmaschine vom Typ C-17 rollt über das Vorfeld des Flughafens in Kabul, Afghanistan, auf diesem Screenshot von Videobildern des arabischen Senders Al Jazeera. Drumherum rennen viele Menschen, die unbedingt mitfliegen wollen.

Foto: Al Jazeera English/ZUMA Press Wire/dpa

Verzweifelte klammerten sich in Kabul an ein US-Flugzeug und stürzten so in den Tod. Die Air Force hat Untersuchungen eingeleitet.

Berlin. Es sind Bilder, die einen nicht so schnell loslassen. Am Montag stürmten verzweifelte Afghanen am Flughafen Kabul das Rollfeld, in der Hoffnung auf Evakuierung, auf Rettung vor den Taliban. Hunderte umringten auf der Flucht einen startenden C-17-Militärtransporter der US-Luftwaffe, wollten an Bord. Dabei muss bei einigen die Angst so groß gewesen sein, dass sie sich an dem gigantischen Flugzeug festhielten und in den Fahrwerkschacht geklettert sind.

Die möglicherweise tödlichen Vorfälle rund um den Start der Maschine in Afghanistan sollen jetzt untersucht werden. Das teilte die US Air Force am Dienstag (Ortszeit) mit. Nach der Landung in Katar seien "menschliche Überreste" in einem Fahrwerkschacht des Flugzeuges entdeckt worden. Wie die "Washington Post" berichtet, hatte die C-17 in einem Nachbarland notlanden müssen, weil Leichenteile das Fahrwerk blockierten. Das könnte Sie interessieren: Afghanistan – So können Sie den Menschen vor Ort helfen

Afghanistan: Menschen fielen aus Flugzeug

Die Maschine bleibe vorerst zu weiteren Untersuchungen am Boden, hieß es weiter. Auch Videos und Beiträge aus sozialen Medien würden in die Nachforschungen einbezogen. Für besonderes Entsetzen hatten Aufnahmen gesorgt, die zeigen sollen, wie Menschen aus großer Höhe aus dem Militärflugzeug fielen.

Die Air Force machte in ihrer Stellungnahme keine Angaben dazu, ob tatsächlich Menschen herabgestürzt waren, erwähnte die Clips aber explizit und betonte, alle verfügbaren Informationen würden geprüft.

Nach Angaben der US-Luftwaffe war die Maschine vom Typ C-17 am Montag auf dem Flughafen der afghanischen Hauptstadt gelandet, um Ausrüstung für die dortigen Evakuierungsaktionen zu liefern. Bevor die Besatzung das Material habe entladen können, sei der Flieger jedoch von Hunderten Afghanen umringt gewesen, die Sicherheitsabsperrungen durchbrochen hätten.

"Angesichts der sich rapide verschlechternden Sicherheitslage um das Flugzeug herum hat die Besatzung beschlossen, den Flugplatz so schnell wie möglich zu verlassen", erklärte die Sprecherin.

Afghanistan: Flugzeug rettete hunderte Menschen

Unklar ist, ob es sich bei der fraglichen US-Maschine um jene handelt, die am trotz der chaotischen Zustände am Boden am Montag 640 Menschen aus Afghanistan ausfliegen konnte. In den sozialen Netzwerken war ein Foto aufgetaucht, das den Innenraum einer C-17 zeigen soll, in dem hunderte Menschen dicht gedrängt sitzen.

Die Menschen sollen durch eine halb geöffnete Laderampe in das Flugzeug gelangt seien, hieß es aus US-Sicherheitskreisen am Dienstag. Die Besatzung habe dann entschieden, trotz der Überbeladung abzuheben. (pcl/mit dpa)