Live-Ticker

Bin Laden soll mit Kopfschuss getötet worden sein

Wie in den USA, in Deutschland und weltweit die Nachricht vom Tod des international gesuchten Al-Qaida-Chefs Osama Bin Laden aufgenommen wird - Morgenpost Online tickert die wichtigsten Meldungen.

+++ 17.32 Uhr +++

Der Tod von Terroristenführer Osama Bin Laden ist nach Angaben eines US-Regierungsvertreters durch eine DNA-Analyse bestätigt. Das nach der Kommandoaktion in Pakistan einer der Leichen entnommene ERbgut sei identisch mit der Bin Ladens, sagte der US-Vertreter, der namentlich nicht genannt werde wollte.

+++ 17.20 Uhr +++

Der amtierende libanesische Regierungschef Saad Hariri hat sich zufrieden über das gewaltsame Ende von al-Qaida-Anführer Osama Bin Laden gezeigt: "Jeder Mörder verdient ein solches Schicksal." Bin Laden habe den Islam missbraucht und Zwietracht unter den Muslimen gesät, fügte er hinzu.

+++ 17.13 Uhr +++

Die USA haben sich mit der Seebestattung des Terroristen Osama Bin Laden nach Expertenansicht über islamische Traditionen hinweggesetzt. "Die Tradition sieht eine Erdbestattung vor, bei der der Körper auf der rechten Seite liegt und das Gesicht in Richtung Mekka zeigt", sagte der Islamwissenschaftler Prof. Thomas Bauer. "Seebestattungen sieht das islamische Recht nur als Notlösung vor, wenn der Tod auf hoher See eintritt."

+++ 17.04 Uhr +++

Der US-Geheimdienst CIA rechnet nach dem Tod von Terroristenchef Osama bin Laden mit Vergeltungsaktionen. "Terroristen werden so gut wie sicher versuchen, ihn zu rächen", sagte der scheidende CIA-Chef Leon Panetta. "Wir müssen und werden wachsam und entschlossen sein", erklärte Panetta, der designierter Chef des US-Verteidigungsministeriums ist. "Obwohl Bin Laden tot ist – al Qaida ist es nicht.

Der Schlag gegen Bin Laden sei der Höhepunkt einer "intensiven und unermüdlichen Anstrengung vieler engagierter Geheimdienst-Offiziere über viele Jahre hinweg" gewesen, teilte er mit. "Unsere Männer und Frauen entwarfen eine hochkomplexe, innovative und nach vorne gerichtete Geheimoperation, die uns zu Bin Laden führte."

+++ 16.42 Uhr +++

Oscar-Preisträgerin Kathryn Bigelow ("The Hurt Locker") muss nach der Tötung von al-Qaida-Chef Osama Bin Laden umdenken. Die Regisseurin wollte in ihrem nächsten Film "Kill Bin Laden" ("Tötet bin Laden") von einem gescheiterten Anschlag des US-Militärs auf den Terroristenführer erzählen.

+++ 16.36 Uhr +++

Der Kommando-Einsatz gegen al-Qaida-Führer Osama Bin Laden ist US-Regierungsvertretern zufolge von der US-Spezialeinheit der Navy Seals ausgeführt worden. Mitglieder der Sondereinsatztruppe unter der Verantwortung des CIA-Chefs Leon Panetta hätten Bin Laden bei der Aktion nahe der nordpakistanischen Stadt Abbottabad mit einem Kopfschuss getötet, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP von US-Vertretern.

+++ 16.28 Uhr +++

Die Nachricht vom Tod Osama Bin Ladens hat die Börsenindizes weltweit befeuert. Der Deutsche Aktienindex (Dax) kletterte am Morgen auf ein Drei-Jahres-Hoch. Der Rohölpreis hingegen ging um zwischenzeitlich über drei Dollar zurück. In Erwartung eines Kursanstieges an der Wall Street in New York und eines stärkeren Dollars legten auch andere Börsen in Europa und Asien zum Teil kräftig zu. Der Dow Jones in New York legte in den ersten Minuten nach Handelsstart um 0,4 Prozent auf 12.867 Punkte zu. Es war der höchste Wert seit fast drei Jahren. Bei der Technologiebörse Nasdaq stieg der Index um 0,23 Prozent auf 2880 Punkte. Der Tokioter Nikkei-Index kletterte erstmals seit den verheerenden Naturkatastrophen vom 11. März wieder über die psychologisch wichtige Marke von 10.000 Punkten.

+++ 16.17 Uhr +++

Der radikalislamische Prediger Abu Bakar Bashir in Indonesien hat den USA mit Vergeltung gedroht. Bin Laden sei ein großer geistiger Führer und ein großer Gotteskrieger gewesen, erklärte Bashir. Seine Tötung werde den Zorn Gottes erregen. Der 72-jährige Bashir ist in Indonesien angeklagt, Terror-Ausbildungslager für militante Muslime auf Sumatra eingerichtet zu haben. Er soll die Gruppe "Tandzim al-Qaida Indonesia" mitgegründet und finanziert haben, einen Zusammenschluss radikaler Gruppen, die für mehrere Terroranschläge in den vergangenen Jahren verantwortlich gemacht wird. Bashir ist wegen seiner anti-westlichen Brandreden bekannt. Ihm droht im Falle eines Schuldspruchs die Todesstrafe.

+++ 16.04 Uhr +++

2007 hatten Senat und Repräsentantenhaus das Kopfgeld für Osama Bin Laden auf 50 Millionen Dollar verdoppelt. Dagegen nannte die Bundespolizei FBI auf ihrer Website bis zuletzt die ursprüngliche Summe von 25 Millionen Dollar.

+++ 15.48 Uhr +++

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime in Deutschland, Aiman Mazyek, hat sich erleichtert über den Tod des al-Qaida-Chefs Osama Bin Ladens geäußert. Der Zeitung Bild sagte Mazyek: "Mit einer Mischung aus Erleichterung und Überraschung, dass Bin Laden überhaupt noch lebte, haben viele Muslime seinen Tod aufgenommen. Durch seinen gewaltsamen Tod kann er nicht mehr vor ein ordentliches Gericht gestellt werden. Bei einer Verurteilung hätten die Opfer des 11. Septembers den Tätern so ins Gesicht schauen können. Die Seebestattung ist intelligent gewählt worden, so kann aus seiner Grabstätte später keine extremistische Kultstätte entstehen."

+++ 15.37 Uhr +++

Bundespräsident Christian Wulff hat sich erleichtert über die Tötung von Osama Bin Laden geäußert. "Ich halte die Ausschaltung von Osama Bin Laden für einen unschätzbaren Erfolg im weltweiten gemeinsamen Kampf gegen den menschenverachtenden Terrorismus", sagte Wulff. Er gratulierte US-Präsident Barack Obama zu diesem Erfolg, an den einige schon gar nicht mehr geglaubt hätten. Wulff fügte allerdings hinzu, dass damit der Terrorismus damit noch nicht besiegt sei. Der Kampf müsse entschlossen weiter geführt werden.

+++ 15.20 Uhr +++

Das im Internet kursierende Foto des toten Osma Bin Laden ist wahrscheinlich eine Fälschung .

+++ 14.55 Uhr +++

US-Fernsehsender haben erste Videos vom Anwesen des getöteten Osama Bin Laden ausgestrahlt: Die Bilder zeigen zerwühlte Betten und komplettes Chaos in einem Zimmer. Auf dem Boden sind Blutlachen zu sehen. Kleidungsstücke, Kissen und zertrümmertes Glas liegen herum. Ein Kleiderschrank und Wandregal sind durchwühlt.

Das Schlafzimmer mit einem großen Bett hat nur eine Reihe schmaler Fenster. Das kurze Video des US-Senders ABC endet offenbar in einem Badezimmer, in dem mehrere Medikamentendosen auf einem Regal stehen.

+++ 14.46 Uhr +++

Die Hamas-Regierung im Gazastreifen verurteilt die Tötung des Al-Qaida-Chefs Osam Bin Laden. Ministerpräsident Ismail Hanija nennt den Kommandoeinsatz in Pakistan eine Fortsetzung der amerikanischen Unterdrückung und des Blutvergießens von Muslimen und Arabern. Die Hamas bete, dass Bin Ladens Seele in Frieden Ruhe.

+++ 14.38 Uhr +++

Aus Sorge vor Vergeltungsanschlägen nach dem Tod des Terroristenführers Osama Bin Laden werden die Kontrollen an den New Yorker Flughäfen "erheblich verstärkt". Ein Sprecher der Verkehrsbehörde Port Authority of New York und New Jersey sagt, dass die Maßnahmen "kurz nach der Rede von US-Präsident Barack Obama" im Weißen Haus ergriffen worden seien. Außer an den Flughäfen John F. Kennedy, Newark Liberty und LaGuardia hat die Behörde auch die Sicherheitsvorkehrungen an den Brücken und Tunneln der 15-Millionen-Metropole ausgebaut.

+++ 14.20 Uhr +++

Die von den USA verkündete Nachricht vom Tod Osama bin Ladens hat die deutsche Dschihadisten-Szene in Zweifel gestürzt: Ist ihr Emir wirklich tot? Die meisten Extremisten sind skeptisch: "In den USA hat der Wahlkampf für 2012 begonnen. Da passt doch eine Schlagzeile, dass bin Laden tot sei", schreibt etwa der Nutzer "Redet nur Gutes" in einem Islamisten-Forum.

Verschwörungstheoretiker haben ihre Zweifel auf ein angeblich nach seinem Tod veröffentlichtes Foto Bin Ladens gestützt. Die Haltung des Kopfes, der Ausdruck des Gesichts – all ähnele verblüffend einem Bild, das von dem Terroristenführer schon vor etlichen Jahren aufgenommen wurde. Das Bild ist wohl tatsächlich eine Fälschung. Doch es wurde nicht von der US-Regierung verbreitet, sondern schon vor Jahren von einem Internet-Nutzer, der es mit dem Bildbearbeitungsprogramm Photoshop erstellt haben soll.

+++ 14.11 Uhr +++

Das Weiße Haus hat nach Informationen des US-Fernsehsenders CNN noch nicht entschieden, ob es Fotos des toten Terroristenchefs Osama bin Laden veröffentlicht. Auf den Bilder sei zu sehen, dass Bin Laden eine Schusswunde am Kopf erlitten habe, so der Sender. Bin Laden sei auf den Aufnahmen eindeutig zu erkennen, zitiert CNN US-Regierungsbeamte.

Am Montag lief den Angaben zufolge ein Abgleich des Erbgutes des Terroristenchefs mit dem von Verwandten. Der Foto-Beweis sei jedoch so eindeutig, dass dies eigentlich nicht zwingend notwendig gewesen sei, sagte eine CNN-Korrespondentin.

->>> Osama Bin Laden ist tot: Alle früheren Tickermeldungen seit der Eilmeldung lesen Sie hier!!!

+++ 13.57 Uhr +++

Der US-Botschafter in Deutschland, Philip D. Murphy, hat den Tod Osama Bin Ladens als "Erfolg für alle Menschen, die nach einem Leben in Frieden, Sicherheit und Würde streben", bezeichnet. Der Terrorist habe "sein Leben dem Töten unschuldiger Menschen und der Verhinderung des menschlichen Fortschritts gewidmet". Die USA befänden sich nicht im Krieg mit dem Islam "und werden das auch nie sein", betonte Murphy: "Sie befinden sich im Krieg mit al-Qaida, einer terroristischen Vereinigung."

+++ 13.23 Uhr +++

Nach dem Tod von al-Qaida-Chef Osama Bin Laden haben die Taliban Pakistan und den USA mit Vergeltung gedroht. Führende pakistanische Politiker, an ihrer Spitze Präsident Asif Ali Zardari, und das Militär würden als erste angegriffen, sagte ein Sprecher der pakistanischen Taliban der Nachrichtenagentur Reuters. An zweiter Stelle stünden die USA.

+++ 13.17 Uhr +++

Bei einem Anschlag nahe einer Moschee in Pakistan werden vier Menschen getötet. Nach Polizeiangaben starben eine Frau und drei Kinder am Montag, als in der Nähe des Gotteshauses im Nordwesten des Landes ein Sprengsatz explodierte. Zuvor hatten die radikalislamischen Taliban in Pakistan als Reaktion auf den Tod Osama Bin Ladens mit Anschlägen in Pakistan und den USA gedroht.

+++ 12.57 Uhr +++

Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hat nach der Tötung von al-Qaida-Chef Osama bin Laden vor der Illusion gewarnt, der Terrorismus sei jetzt besiegt. Zugleich bewertete Wowereit die Liquidation Bin Ladens, der "einer der gefährlichsten Terroristen der Welt" gewesen sei, als "positives Zeichen".

->>> Osama Bin Laden ist tot: Alle früheren Tickermeldungen seit der Eilmeldung lesen Sie hier!!!

+++ 12.24 Uhr +++

Abgekapselt: Das luxuriöse Versteck von Osama Bin Laden im pakistanischen Abbotabad besaß weder Telefon-, noch Internet-Anschluss.

+++ 11.58 Uhr +++

Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat US-Präsident Barack Obama zur Tötung von El-Kaida-Chef Osama bin Laden durch ein US-Spezialkommando beglückwünscht. "Das ist ein bedeutender Erfolg für die Sicherheit der Nato-Verbündeten und aller Staaten, die sich unseren Bemühungen angeschlossen haben, die Geißel des weltweiten Terrorismus zu bekämpfen und die Welt zu einem sichereren Ort für alle zu machen." Rasmussen kündigte an, dass die Nato und ihre Verbündeten ihren Einsatz in Afghanistan fortsetzten, damit das Land "nie wieder ein sicherer Zufluchtsort für Extremismus wird".

+++ 11.54 Uhr +++

Die ägyptische Polizei hat ihre Patrouillen in den Touristenzentren des Landes verstärkt. Die Einsatzkräfte in Luxor und Umgebung wurden in Alarmbereitschaft veretzt.

+++ 11.52 Uhr +++

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich sieht keine erhöhte Gefährdung durch Anschläge in Deutschland. "Wir haben unverändert eine hohe Bedrohungslage:" Konkrete Hinweise auf Anschläge gebe es nicht. Auch US-Einrichtungen seien hierzulande nicht stärker bedroht als zuletzt. An Flughäfen und Bahnhöfen seien keine zusätzlichen Sicherheitsvorkehrungen geplant.

+++ 11.42 Uhr +++

In Bayern wird nach dem Tod von al-Qaida-Chef Osama bin Laden die Sicherheit von US-Einrichtungen überprüft. Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sagte: "Die Gefahr von Racheakten islamistischer Attentäter wächst." Deshalb werde der Schutz von amerikanischen Einrichtungen im Freistaat in Absprache mit den USA verstärkt, wenn dies erforderlich sei.

->>> Osama Bin Laden ist tot: Alle früheren Tickermeldungen seit der Eilmeldung lesen Sie hier!!!

+++ 11.39 Uhr +++

Die CSU fordert nach den jüngsten Terrorwarnungen und dem Tod des al-Qaida-Chefs Osama Bin Laden eine schnelle Verlängerung der Anti-Terror-Gesetze. "Es geht nicht um gesetzgeberischen Aktionismus, sondern um Schutz und Sicherheit der Bürger", sagte CSU-Chef Horst Seehofer. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann forderte die FDP auf, nun den Forderungen der Union zur Vorratsdatenspeicherung zuzustimmen.

+++ 11.36 Uhr +++

Der letzte Aufenthaltsort des Terroristenführers Osama bin Laden war keine Höhle oder ein Erdloch, sondern ein recht komfortables Wohnhaus. Das zwei Stockwerke hohe Anwesen stehe nur wenige hundert Meter von der pakistanischen Militärakademie in der Garnisonsstadt Abbottabad entfernt. Bin Laden hielt sich auf dem einen Hektar großen Grundstück hinter zehn Meter hohen Sicherheitsmauern verschanzt.

Die pakistanische Armee hat in dem rund 80 Kilometer nördlich der Hauptstadt Islamabad gelegenen Ort mehrere tausend Sicherheitskräfte stationiert. Abbottabad, nahe der unruhigen Nordwest-Provinz an der afghanischen Grenze, gilt auch als Ruhesitz vieler pensionierter Offiziere. Bin Ladens Entdeckung dort wirft neue Fragen auf über mögliche Verbindungen von Teilen der pakistanischen Sicherheitskräfte zum Terrornetz Al-Kaida.

+++ 11.21 Uhr +++

Das Auswärtige Amt rät Reisenden zu erhöhter Vorsicht im Ausland. Es sei nicht auszuschließen, dass "westliche Einrichtungen und Staatsangehörige von gewaltsamen Reaktionen betroffen sein könnten", warnt das Ministerium. Vorrangige Anschlagsziele seien "Orte mit Symbolcharakter". Dazu zählte das Amt unter anderem Regierungs- und Verwaltungsgebäude, Verkehrsinfrastruktur, Hotels, Märkte sowie generell größere Menschenansammlunge. Reisewarnungen gelten derzeit unter anderem für Afghanistan, die Gebiete in Pakistans Grenzregion zu Afghanistan, sowie für Jemen, Syrien und Libyen.

->>> Osama Bin Laden ist tot: Alle früheren Tickermeldungen seit der Eilmeldung lesen Sie hier!!!

Zur Startseite
© Berliner Morgenpost 2017 – Alle Rechte vorbehalten.