China

Wikileaks-Seite nach Enthüllungen geblockt

Grund für die geblockte Internetseite könnten die veröffentlichten Depeschen sein. China soll Nordkorea "verzogenes Kind" genannt haben.

Foto: dpa

Die Website der Enthüllungsplattform Wikileaks ist in China geblockt worden. Weder die Seiten wikileaks.org noch cablegate.wikileaks.orgkonnten aufgerufen werden. Grund sind offenbar Inhalte der von Wikileaks veröffentlichten amerikanischen Diplomaten-Depeschen, in denen es unter anderem um Pekings Verbündeten Nordkorea geht.

In den Dokumenten wird angedeutet, dass das kommunistische Regime in Pjöngjang vermutlich binnen drei Jahren nach dem Tod von Staatschef Kim Jong Il zusammenbricht. Chinesische Politiker seien bereit, eine mögliche südkoreanische Herrschaft über die gesamte Halbinsel zu akzeptieren.

In einer Depesche wird ein chinesischer Diplomat mit den Worten zitiert, Nordkorea sei wie ein „verzogenes Kind“ , weil es mit einem provozierenden Raketentest die Aufmerksamkeit der USA zu gewinnen versuche. Weiter heißt es in den Unterlagen, das Politbüro in Peking habe einen Cyberangriff auf die Computersysteme von Google angeordnet und sich besorgt über Versuche iranischer Unternehmen gezeigt, die chinesische Atomtechnologie erwerben wollten.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen