Nahost

Israel kauft von den USA 20 Kampfflugzeuge

Foto: AFP

Israel verfügt künftig über die modernsten Kampfflugzeuge im Nahen Osten. Die Maschinen können bis in den Iran fliegen.

Israel hat mit den USA ein Abkommen über den Kauf von 20 Kampfjets des Typs F-35 abgeschlossen. Dies teilte der israelische Botschafter Michael Oren mit. Damit wird Israel künftig über die modernsten und höchstentwickelten Kampfflugzeuge im Nahen Osten verfügen.

Der Jet helfe seinem Land, „sich gegen jede Bedrohung aus der Region selbst zu verteidigen“, erklärte Oren. Vertreter des Pentagon bestätigten den Waffendeal, ohne sich jedoch zu Details zu äußern.

Bei dem F-35 des US-Rüstungskonzerns Lockheed Martin handelt es sich um ein Mehrzweck-Kampfflugzeug der „fünften Generation“, das auch über Tarnkappen-Technologie verfügt und damit von Radaren nicht erfasst wird. Ein Jet kostet rund 100 Millionen Dollar. Laut Botschafter Oren hat das Rüstungsabkommen mit den USA einen Umfang von 2,25 Milliarden Dollar.

Erst im vergangenen Monat hatte Washington Pläne für Rüstungsverkäufe an Saudi-Arabien in einem Umfang von 60 Milliarden Dollar bekanntgegeben. Darunter sind auch 84 Kampfjets des etwas weniger weit entwickelten Typs F-15. Mit den Deals reagiert Washington nach eigenen Angaben auf die wachsende Bedrohung der Region durch das iranische Raketen- und Atomprogramm.

Neueste Politik Videos

Neueste Politik Videos

Beschreibung anzeigen