Afghanistan

Tote bei Anschlag auf Kabuls erstes Einkaufszentrum

Vor einem Einkaufszentrum in der Kabuler Innenstadt hat sich ein Mann in die Luft gesprengt. Im Gebäude selbst sollen Schüsse gefallen sein.

Foto: REUTERS

Ein Selbstmordattentäter hat am Eingang eines Einkaufszentrums in der afghanischen Hauptstadt Kabul mindestens zwei, anderen Berichten zufolge drei Wachmänner mit in den Tod gerissen. Nach Angaben des Innenministeriums wurden zwei weitere Menschen bei der Detonation verletzt. Ministeriumssprecher Samarai Baschari sagte, der Attentäter habe versucht, in das „Kabul City Centre“ einzudringen. Er habe seine Sprengstoffweste gezündet, als Mitarbeiter eines privaten Sicherheitsdienstes am Eingang das Feuer auf ihn eröffneten.

Die Sicherheitsvorkehrungen an dem Komplex sind verhältnismäßig lasch. In den oberen Stockwerken des Gebäudes befindet sich ein Hotel, in dem auch Ausländer absteigen. Eine Person wurde nach Angaben aus der Polizei noch vermisst. Unmittelbar nach der Explosion waren Schüsse zu hören. Befürchtungen, dass noch ein zweiter Selbstmordattentäter an dem Anschlag beteiligt gewesen sein könnte, stellten sich nach Angaben eines westlicher Militärvertreters als falsch heraus.

Hubschrauber kreisen über dem Viertel

Der Chefermittler der Kabuler Kriminalpolizei, Said Mohamad Sahir, sagte, man untersuche, ob noch mehr Angreifer in dem neunstöckigen Gebäude im Innenstadtviertel Schar-e-Nau seien. Er hatte zunächst gesagt, Unbekannte hätten das Feuer in dem Einkaufszentrum eröffnet. Hubschrauber der Sicherheitskräfte kreisten über dem Viertel. Die Polizei riegelte Straßen nach Schar-e-Nau ab. Das „Kabul City Centre“ hatte im Jahr 2005 als erstes Einkaufszentrum Afghanistans geöffnet.

Bei einem letzten schweren Anschlag in Kabul hatte ein Selbstmordattentäter Ende vergangenen Monats in einem Supermarkt im Diplomatenviertel mindestens neun Menschen mit in den Tod gerissen, darunter Frauen und Kinder. Zu der Tat hatten sich zwei radikal-islamische Gruppen bekannt. Am vergangenen Samstag waren bei einer Terrorserie in der südafghanischen Taliban-Hochburg Kandahar mindestens 17 Menschen getötet worden.