TV

Quoten: „Tatort“ in der ARD klar vor „Ku'damm 59“ im ZDF

Der Kölner „Tatort“ lag am Sonntag über der Zehn-Millionen-Marke, mit 28 Prozent Anteil. Mehr Zuschauer hatte nur die „Tagesschau“.

Berlin.  Der „Tatort“ war am Sonntagabend nicht zu schlagen. „Mitgehangen“, den jüngsten Fall mit den Kölner Kommissaren Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär), verfolgten in der ARD ab im Schnitt 10,42 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von starken 27,8 Prozent.

„Ku'damm 59“, die Fortsetzung des TV-Familiendramas rund um eine Berliner Tanzschule in den 50er Jahren, interessierte dagegen nur 5,36 Millionen Zuschauer (14,3 Prozent). Das war etwas weniger als zum Start des historischen Dreiteilers „Ku'damm 56“ im März 2016: Damals waren zum Auftakt 5,57 Millionen Zuschauer (15,3 Prozent) dabei.

„Tagesschau“ sahen mehr als 12 Millionen

Die „Tagesschau“ direkt vor dem Krimi hatte allein im Ersten 7,80 Millionen Zuschauer (22,1 Prozent) und 12,41 Millionen (35,1 Prozent) in allen Programmen. (dpa)