Fernsehen

Debüt von Helene Fischer - So wird das „Tatort“-Jahr 2015

Schlagerstar Helene Fischer gibt im Herbst ihr „Tatort“-Debüt. In Berlin gibt es einen Neustart mit Meret Becker. Und Joachim Król nimmt Abschied. Was sich in 2015 bei der Krimireihe tut.

Foto: Daniel Reinhardt / picture alliance / dpa

Im kommenden Jahr feiert Deutschlands beliebteste Krimireihe ihr 45. Jubiläum. Laut den Experten vom „Tatort-Fundus“ war 2014 mit 150 gezählten Toten das leichenreichste Jahr der Krimireihe. Das wird wohl nun auch längere Zeit so bleiben, denn Massentötungen – wie in einigen Krimis 2014, etwa im Ulrich-Tukur-„Tatort“ mit dem Titel „Im Schmerz geboren“ – sind selten. Insgesamt 22 Teams sollen im nächsten Jahr für verschiedene Rundfunkanstalten im Einsatz sein. Dabei gibt es einige Neuanfänge – und einige Abschiede: Joachim Król nimmt nach einem zweiten Solo-Fall als Kommissar Frank Steier seinen Hut. Als Sendedatum des Krimis mit dem geplanten Titel „Das Haus am Ende der Straße“ ist der 22. Februar vorgesehen.

Noch zwei Leipzig-„Tatort“-Krimis mit Simone Thomalla und Martin Wuttke sind für 2015 angekündigt. Der letzte Krimi des Duos läuft voraussichtlich im April. Einen Neustart gibt es in Berlin: Meret Becker und Mark Waschke folgen auf das langjährige RBB-Duo Dominic Raacke und Boris Aljinovic.

Ulrich Tukur spielt im kommenden Jahr zum einen wie gewohnt den Wiesbadener LKA-Ermittler Felix Murot – aber auch sich selbst: Dabei wird Tukur als Tukur wegen Mordverdachts in einer Folge des Krimis verhaftet, er soll einen Aufnahmeleiter umgebracht haben. Geplant ist die Ausgabe für Ende Dezember 2015.

Wie es mit dem geplanten „Freiburg“-Tatort mit Heike Makatsch aussieht, ist bisher noch unklar. Einen Quotenhit dürfte die dritte Folge des Hamburger „Tatort“ mit Til Schweiger der ARD im Herbst 2015 bescheren: Hier gibt Schlagerstar Helene Fischer in der Rolle der Leyla ihr Debüt in der Krimireihe.