Prominente

George Clooney kommt zurück in die Hauptstadt

Die Dreharbeiten zu seinem Kunstkrimi „Monuments Men“ hat George Clooney in Berlin abgeschlossen. Bald kehrt der Superstar zurück – Anfang Februar feiert der Film auf der Berlinale seine Premiere.

Foto: Claudio Onorati / dpa

Er residierte im Soho House, hielt einen Plausch im Spätkauf in der Choriner Straße und aß im Grill Royal oder Bocca di Bacco zu Abend. Mit etwas Glück und offenen Augen und Ohren war es für Fans ein Leichtes, George Clooney live zu erleben: Für die Dreharbeiten zu seinem Film „Monuments Men - Ungewöhnliche Helden“ stand der Hollywoodstar sechs Monate in Berlin vor der Kamera und hielt die Stadt in Atem.

Die Clooneymanie hat sich kaum gelegt, da kommt der Schauspieler schon wieder zurück an die Spree: Auf der Berlinale vom 6. bis zum 16. Februar feiert der Kunstkrimi „Monuments Men - Ungewöhnliche Helden“ Premiere, bei dem Clooney nicht nur als Hauptdarsteller mitwirkt, sondern auch als Regisseur, Drehbuchautor und Produzent tätig ist.

Der Film spielt Ende des Zweiten Weltkriegs und erzählt die wahre Geschichte von einem Team von Kunsthistorikern und Museumskuratoren, die bedeutende Kunstschätze vor den Nazis in Sicherheit bringen.

An über 40 Drehorten in und um Berlin gedreht

Neben Clooney sind auch Matt Damon, Bill Murray, Oscar-Preisträger Jean Dujardin, Cate Blanchett und John Goodman in dem Film zu sehen. Gedreht wurde, in Zusammenarbeit mit Studio Babelsberg, an insgesamt über 40 Drehorten in Berlin, Brandenburg, Niedersachsen und Sachsen-Anhalt.

„Wir haben mit der Realisierung dieses Films mit so erstklassigen Schauspielern und Produzenten abermals gezeigt, dass große Hollywood-Produktionen in Deutschland umgesetzt werden können,“ sagte Christoph Fisser, Vorstand der Babelsberger Studios, „wir gratulieren George Clooney und seinem Produzentenpartner Grant Heslov von ganzem Herzen und freuen uns auf eine aufregende Berlinale 2014.“

Aufregend dürften die 64. Internationalen Filmfestspiele für Fans von Hollywood-Beaus allemal werden: neben Clooney werden auch Jude Law, Ralph Fiennes, Jeff Goldblum, Owen Wilson und Adrien Brody erwartet, die im Eröffnungsfilm „Grand Budapest Hotel“ von Wes Anderson mitspielen.