Tickets, Zeiten, Routen

Das müssen Sie zur Nacht der Museen wissen

Am Sonnabend um 18 Uhr beginnt die 26. Lange Nacht der Museen. Morgenpost Online sagt Ihnen, wie und wo sie teilnehmen können, was der Spaß kostet und wie Sie von einem Ort zum nächsten gelangen.

Tickets

Karten sind in den teilnehmenden Museen, den Verkaufsstellen und Kundenzentren der S-Bahn und der BVG zu bekommen, ebenfalls an Theaterkassen. Die Abendkasse öffnet um 17 Uhr auf dem Platz vor dem Roten Rathaus. Mit einem Kombiticket (15 ?Euro, ermäßigt 10) kann man alle Veranstaltungen besuchen, mit den Shuttle-Bussen und öffentlichen Verkehrsmitteln im Tarifbereich ABC fahren (von 15 bis 5 Uhr). Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt.

Start

Fanfaren am Roten Rathaus eröffnen die Lange Nacht heute um 18 Uhr. Kulturstaatssekretär André Schmitz spricht Grußworte.

Programm

Etwa 60 Einrichtungen beteiligen sich an der 26. Langen Nacht der Museen. Die Museumsinformation ist heute, 9–24 Uhr, unter 24 ?74 ?98 ?88 zu erreichen. Das Programm ist unter www.lange-nacht-der-museen.de nachzulesen. Unter „Meine lange Nacht“ kann man sich ein individuelles Programm zusammenstellen. Shuttle-Busse Die Busse fahren auf fünf Routen zu den Museen und Sammlungen. Sie beginnen und enden am Roten Rathaus.

Routen

Zu den Highlights der Route 1 gehören das Deutsche Guggenheim, Deutscher Dom, Museum für Naturkunde, Musikinstrumentenmuseum, Gemäldegalerie und Kupferstichkabinett am Potsdamer Platz sowie das Aquarium des Berliner Zoos. Der Bus fährt alle zehn Minuten.

Die Route 2 führt über Nikolaiviertel, Leipziger Straße, Lindenstraße und Bergmannstraße. Ephraim-Palais, Knoblauchhaus, Hanf-Museum und Zille-Museum können besucht werden, außerdem das Museum für Kommunikation, der Martin-Gropius-Bau, Mauermuseum, Jüdisches Museum und Schwules Museum. Der Bus fährt alle 10 Minuten.

Route 3 reicht vom Roten Rathaus bis zum Schloss Charlottenburg und umfasst unter anderem die Akademie der Künste, das Informations- und Dokumentationszentrum für die Stasiunterlagen und Museum für Fotografie. Die Busse fahren im Zehn-Minuten-Takt.

Route 4 zeigt das Märkische Museum in Mitte, das Werkbundarchiv an der Oranienstraße und das Kreuzberg-Museum an der Adalbertstraße. Die Busse fahren im 20-Minuten-Takt.

Höhepunkte der Route 5 sind das DDR-Motorrad-Museum, das Zeiss-Großplanetarium, das Mach-mit-Museum für Kinder und die Klax-Kinderkunstgalerie in Prenzlauer Berg sowie das Schloss Schönhausen in Pankow. Der Shuttle-Bus fährt alle 20 Minuten.