Debüt-CD "Stadtaffe"

Peter Fox räumt weiteren Musikpreis ab

Chartstürmer, Echo-Preisträger, Berliner des Jahres - nun ist Peter Fox auch mit dem Musikpreis Ebba geehrt worden. Der Künstler bekam die Auszeichnung für sein Solo-Debüt "Stadtaffe". Die CD war das in der Europäischen Union meistverkaufte Album eines Musikers außerhalb seines Heimatlandes.

Der Berliner Musiker Peter Fox ist am Donnerstag mit dem European Border Breaker Award (Ebba) ausgezeichnet worden. Fox habe den Preis für sein Album "Stadtaffe" erhalten, teilte die Europäische Union am Freitag in Brüssel mit. Ausgezeichnet wurden jeweils die Bands und Künstler mit den in der EU meistverkauften Debütalben außerhalb ihres Heimatlandes. An der Preisverleihung im niederländischen Groningen nahm auch Kronprinzessin Maxima teil.

Peter Fox nahm den Preis nicht persönlich entgegen. Neben Fox wurden neun weitere europäische Künstler ausgezeichnet. Der Publikumspreis ging an den belgischen Sänger Milow.

Mit der Ebba-Verleihung möchte die Europäische Kommission nach eigenen Angaben in Zusammenarbeit mit der Europäischen Rundfunkunion (EBU) Nachwuchskünstler und Gruppen auszeichnen, die über ihre Landesgrenzen hinaus erfolgreich sind und ein internationales Publikum ansprechen.

Der Seeed-Frontmann Peter Fox lieferte mit seiner Solo-Platte "Stadtaffe" in Deutschland das Album des Jahres 2009 ab und platzierte sich in den Jahrescharts vor Michael Jackson. 2009 wurde der 38-Jährige mit dem Musikpreis Echo in der Kategorie HipHop/Urban, dem Echo-Kritikerpreis sowie - gemeinsam mit The Krauts - dem Preis als Produzent des Jahres ausgezeichnet.