Vom Milchgesicht zum Kämpfer: Ein Dokumentarfilm zeigt den jahrzehntelangen Kampf des Filmstars gegen seine Parkinson-Erkrankung.

Er war der Inbegriff des ewigen Teenies. Und konnte ihn noch überzeugend geben, als er längst aus dem Alter raus war. Und er war ein Vollblutkomödiant. Einer, der scheinbar ungelenk zu spielen vermochte, stotternd, zappelnd, wie mit seinem Körper hadernd – und doch tat er das virtuos mit absolutem Sinn für Timing. Aber dann stotterte und zappelte Michael J. Fox wirklich.