Trennung

Norwegische Band a-ha löst sich auf

Das wird Tränen geben: Die norwegische Band A-ha löst sich auf. Ihr Auftritt am 4. Dezember 2010 werde definitiv der letzte sein, ließ das Trio mitteilen. Die Band-Mitglieder hätten nun die Möglichkeit, sich vermehrt anderen wichtigen Aspekten des Lebens zu widmen, sei es humanitäre Arbeit oder Politik.

Die norwegische Band a-ha trennt sich und hat für 2010 ihre Abschiedstour angekündigt. Mit dem erfolgreichen aktuellen Album „Foot of the Mountain“ wolle sie ihre gemeinsame Karriere beenden, teilte die Band am Donnerstag auf ihrer Homepage mit. a-ha werde keine weiteren Alben mehr veröffentlichen.

Das Poptrio um Sänger Morten Harket bedankte sich bei seinen Fans und all jenen, die zu seiner „unglaublichen Reise“ beigetragen hätten.

Die Tour wird mit einem Konzert am 4. Dezember 2010 in Oslo enden, wo sich die Band 1982 gegründet hatte. Sie findet zum 25. Jubiläum des Debütalbums „Hunting High & Low“ und der Debütsingle „Take On Me“ statt. Diese wurde in 27 Ländern die Nummer eins in den Hitparaden.

Die Band verkaufte weltweit mehr als 35 Millionen Alben. Mit „The Living Daylights“ lieferte sie zudem den Titelsong zum James-Bond-Film „Der Hauch des Todes“ von 1987. „Foot Of The Mountain“ ist das neunte Studioalbum von Morten Harket, Magne Furuholmen und Pal Waaktaar-Savoy.


Sie hätten nun die Möglichkeit, sich vermehrt anderen wichtigen Aspekten des Lebens zu widmen, sei es humanitäre Arbeit oder Politik - und natürlich neuen Konstellationen in der Musik, hieß es. „Wir gehen als Band in den Ruhestand, nicht als Individuen.“ Es sei nun Zeit weiterzugehen.

Ihre größten Erfolge feierten die Bandmitglieder, die zwischenzeitlich auch getrennte Wege gegangen waren, in den 1980er und Anfang der 90er Jahre. Das jüngste Album war in Deutschland im Juni dieses Jahres erschienen und erreichte gleich Platz eins in den Charts.

Bei der Leichtathletik-Weltmeisterschaft in Berlin im August war der Titel „Foot of the Mountain“ der offizielle WM-Song. In diesem Jahr sind auf der aktuellen Tour im Oktober und November mehrere Konzerte in Deutschland angekündigt.