Rock-Sensation

Neues Album von Guns N' Roses kommt wirklich

Es ist offensichtlich wahr: Die legendäre Rockband Guns N' Roses um Sänger Axl Rose wird im November tatsächlich ihr neues Album veröffentlichen. "Chinese Democracy" war seit mehr als zehn Jahren immer wieder angekündigt worden. Aber überall wird man die Platte nicht bekommen.

Es gibt in der jüngeren Rockgeschichte einen bekannten Witz: Eher kommt in China die Demokratie als das Album "Chinese Democrazy" von Guns N' Roses. Seit einem Dutzend Jahren ist davon immer wieder die Rede. Bisher stets vergeblich.

Jetzt könnten die Spötter verstummen. Denn die Platte soll tatsächlich in den Läden liegen. Vom 23. November an wird "The Chinese Democracy" erhältlich sein, berichtet das Musikfachmagazin „Billboard“. Auf den Tag genau vor 15 Jahren veröffentlichte die Band 1993 ihr letztes Studio-Album „The Spaghetti Incident?“, das jedoch hinter dem Erfolg der beiden 1991 gleichzeitig veröffentlichen Alben „Use Your Illusion“ (I und II) zurückblieb. Die Band um Sänger Axl Rose und Gitarrist Slash war Mitte der achtziger Jahre mit dem Album "Appetite for Destruction" berühmt geworden. Etwa 27 Millionen Stück wurden von der Platte verkauft.

Nach zahlreichen Streitereien in der Band stiegen erst Songschreiber und Rhythmusgitarrist Izzy Stradlin und dann Leadgitarrist Slash aus. Die Rechte am Namen Guns N' Roses blieben bei Axl Rose, der sich zunehmend irrsinnig benahm. Das Schöne an Guns N' roses war immer, dass sie alle, wirklich alle Klischees vom wüsten, wilden, herzzerreißenden Rock 'n' Roll bestätigten und noch einmal neu darstellten. Rose lud für "Chinese Democracy" immer wieder Gastmusiker wie Moby und Brian May von Queen ein, die dann zuverlässig kurz darauf das Handtuch warfen. Axl Rose verkündete dann in regelmäßigen Abständen, er werde mit seinem Album die Rockmusik neu erfinden.

Will man jetzt "Chinese Democracy" tatsächlich hören? Schwierige Frage. Einerseits: klar. Sofort. Unbedingt. Aber es liegt doch wenig Hoffnung in dem Unterfangen. Die Rockgeschichte ist voll von hybriden Unternehmen und aufgeblasenen Alben. Guns N' Roses lebten immer von der Hassliebe zwischen Axl Rose und Slash, die zu ätzenden Gewaltausbrüchen auf und hinter der Bühne sowie zu zu tollen Songs führte. Falls die Platte schlecht ist, kann man immer noch traurig "November Rain" auflegen.

Doch vor den Erwerb der CD haben Guns N' Roses einige Hürden gesetzt. Die neue Platte wird in den USA nur in den Geschäften eines Unterhaltungselektronik-Konzerns (“Best Buy“) erhältlich sein. Die erste Single-Auskopplung „Shackler's Revenge“ soll seine Premiere in einem Video-Spiel (“Rock Band 2“) haben, die zweite Single-Auskopplung "If The World“ ist teilweise am Ende des Hollywood-Films "Der Mann, der niemals lebte“ mit Leonardo DiCaprio und Russell Crowe zu hören, der in den USA schon läuft und in Deutschland ab 20. November zu sehen sein wird.

Wann "The Chinese Democracy" bei uns in den Plattenläden und als Download zu haben sein wird, ist noch unklar. Es wird aber vermutlich früher sein als tatsächlich demokratische Veränderungen in China zu konstatieren sind.