Schrottbrüder

Die Ludolfs kehren auf den Bildschirm zurück

Uwe Ludolf will heiraten, sein Bruder Peter möchte unbedingt abspecken. Es wird weiter gedreht. Auch ohne Bruder Günter.

Foto: zorro film

Nach dem Herztod von Günter Ludolf sind die Schrottbrüder nur noch zu dritt. Uwe, Peter und Manni wollen trotzdem weiter machen und eine neue Doku-Soap drehen. Die Kölner Produktionsfirma „Good Times“ hat exklusiv einen Vertrag mit den Geschwistern abgeschlossen.

„Die drei Brüder haben uns gesagt, es sei Günters letzter Wille gewesen, die geplante Zusammenarbeit zu realisieren“, sagt Good Times-Entwicklungschef Karl-Heinz Angsten zum Mediendienst "kress“.

Als Stoff könnte sich die bevorstehende Heirat von Ludolf-Bruder Uwe anbieten. Er will nach über 30 Jahren seine Hochzeit feiern. Auch Peter hat ein eigenes Projekt. Er möchte endlich ordentlich abspecken. Wann die Dreharbeiten beginnen und wann die Sendung dann ausgestrahlt wird, ist noch nicht bekannt.

Die Brüder, die eine Autoverwertung betreiben, erlangten bundesweit Kultstatus durch die Doku-Serie "Die Ludolfs – 4 Brüder auf'm Schrottplatz" auf dem frei empfangbaren Männer-Kanal DMAX. Darin sind sie die Könige vom Schrottplatz, die in ihrem Riesenreich der Ersatzteile jeden Tag kleine Abenteuer erleben.