Digitale Welt

Neue Kolumne "Netzentdecker" von Hajo Schumacher kommt

Immer am Freitag erscheint nun in der Berliner Morgenpost die Kolumne "Netzentdecker“, die Fragen aus der digitalen Welt erklärt.

Hajo Schumacher ist Journalist und Autor der Berliner Morgenpost.

Hajo Schumacher ist Journalist und Autor der Berliner Morgenpost.

Foto: Annette Hauschild

Berlin. Liebe Leserinnen und Leser, die Versprechen des Internets klangen gewaltig: Leben, Arbeiten, Mensch- und Wählersein würden billiger, schneller, einfacher, klüger. 20 Jahre später herrscht vor allem Verwirrung: Erledigen bald Roboter unseren Job? Warum sind die Kinder smartphone-süchtig? Macht Facebook böse? Müssen wir auf unsere alten Tage das Programmieren lernen? Und wie behalte ich den Überblick in einer ständigen Sturmflut von Informationen?

Fragen über Fragen, denen sich unser Autor Hajo Schumacher ab sofort annimmt. Mit der gemeinnützigen Brost-Stiftung hat Schumacher das Projekt „Netzentdecker“ begründet, um für sich und andere Menschen mittleren Alters, die mit Plattenspieler und Landkarte aufgewachsen sind, zu beantworten, was sich kaum jemand zu fragen traut: Was sollte ich lernen, was kann ich vergessen? Welche Ängste sind berechtigt, welche Chancen warten?

Zusätzlich zu seiner Sonntagskolumne berichtet Schumacher nun jeden Freitag auf der zweiten Seite der Berliner Morgenpost und auf www.morgenpost.de über seine Fortbildungs- und Entdeckungsreisen in die digitale Welt.

Wenn Sie dazu Fragen oder Probleme haben, um die sich Hajo Schumacher kümmern soll, bitte eine Mail an fragen@netzentdecker.de. Die bisher auf der zweiten Seite erschienene Kolumne „Aus dem Roten Rathaus“ finden Sie ab sofort im Lokalteil. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.