Airport in Berlin

Flughafen BER: Lufthansa-Streik - Diese Flüge sind betroffen

| Lesedauer: 3 Minuten
Ein Passagierflugzeug der Lufthansa ist im Landeanflug auf die Südbahn am Hauptstadtflughafen BER. (Archivbild)

Ein Passagierflugzeug der Lufthansa ist im Landeanflug auf die Südbahn am Hauptstadtflughafen BER. (Archivbild)

Foto: Patrick Pleul/dpa

Der Streik der Lufthansa-Piloten hat auch Folgen für die Abflüge am Flughafen BER. Alle gestrichenen Flüge in der Übersicht.

Schönefeld. Vom angekündigten bundesweiten Streik der Lufthansa-Piloten an diesem Freitag sind auch die Flüge der Fluggesellschaft vom Flughafen BER betroffen. Lufthansa fliegt von Schönefeld aus ausschließlich die innerdeutschen Ziele Frankfurt und München an.

Am BER fielen nahezu sämtliche Flüge der Lufthansa aus. Die Passagiere seien offenbar rechtzeitig informiert worden, teilte die Flughafengesellschaft auf Anfrage am Freitag mit. Die meisten seien gar nicht erst zum BER gekommen. Schon bei einem ersten Warnstreik der Piloten vor wenigen Wochen wurden nahezu alle Lufthansa-Verbindungen am BER gestrichen.

Flughafen BER: Lufthansa-Piloten streiken - diese Flüge sind gestrichen

Abflüge

  • 6.45 Uhr: Frankfurt LH 173
  • 7.15 Uhr: Frankfurt LH 045
  • 7.15 Uhr: München LH 1961
  • 7.45 Uhr: Frankfurt LH 175
  • 8.20 Uhr: München LH 1927
  • 8.45 Uhr: Frankfurt LH 177
  • 9.45 Uhr: Frankfurt LH 191
  • 9.50 Uhr: München LH1939
  • 11.45 Uhr: Frankfurt LH 185
  • 12.50 Uhr: München LH 1929
  • 14.45 Uhr: Frankfurt LH 187
  • 16.45 Uhr: Frankfurt LH 195
  • 16.50 Uhr: München LH 1945
  • 17.45 Uhr: Frankfurt LH 197
  • 19.45 Uhr: Frankfurt LH 193
  • 20.45 Uhr: Frankfurt LH 203
  • 20.50 Uhr: München LH 1943

Ankünfte

  • 7.35 Uhr: München LH 1926
  • 7.55 Uhr: Frankfurt LH 170
  • 8.55 Uhr: Frankfurt LH 174
  • 9.05 Uhr: München LH 1938
  • 10.55 Uhr: Frankfurt LH 178
  • 12.05 Uhr: München LH 1928
  • 13.55 Uhr: Frankfurt LH 180
  • 15.55 Uhr: Frankfurt LH 188
  • 16.05 Uhr: München: LH 1944
  • 16.55 Uhr: Frankfurt LH 190
  • 18.55 Uhr: Frankfurt LH 186
  • 19.55 Uhr: Frankfurt LH 198
  • 20.05 Uhr: München LH 1942
  • 20.55 Uhr: Frankfurt LH 200
  • 21.25 Uhr: Frankfurt LH 044
  • 22.25 Uhr: Frankfurt LH 202
  • 22.35 Uhr: München LH 1960

Die Angaben entstammen dem Abflugverzeichnis auf der Website des Flughafens BER (Stand 2.9.22, 12.30 Uhr).

Lufthansa-Streik: Deutsche Bahn erwartet hohe Auslastung

Aufgrund der gestrichenen Flüge am BER werden zahlreiche Fluggäste wohl auf den Zug umsteigen. In der Reiseauskunft der Deutschen Bahn ist zu sehen, dass bei fast allen ICE-Verbindungen, die am Freitag von Berlin nach München gehen, eine "außergewöhnlich hohe Auslastung" erwartet wird, Reisende, die bislang keine Fahrkarte gebucht haben, sollen demnach andere Zugverbindungen wählen.

In Richtung Frankfurt (Main) sind laut Bahn-Website ebenfalls einige Verbindungen voll belegt, auf weiteren Fahrten wird zumindest eine "hohe Auslastung" erwartet.

Lufthansa-Streik: Bundesweit 800 Flüge betroffen

Bundesweit nimmt die Fluggesellschaft am Freitag aufgrund des ganztägigen Streiks eigenen Angaben zufolge rund 800 Flüge aus dem Programm. Die Auswirkungen des Streiks sollen am Wochenende noch zu spüren sein.

Auch interessant: Urlaub auf Mallorca: Urlauber sitzen stundenlang in überhitztem Ryanair-Flugzeug fest

Bestreikt werden sollen sämtliche Abflüge aus Deutschland der Kerngesellschaft Lufthansa sowie der Lufthansa Cargo, wie die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) in Frankfurt mitteilte. Das habe der Vorstand nach intensiven Verhandlungen mit dem Unternehmen und auf Antrag der Tarifkommission beschlossen, erklärte ein Sprecher. Die Lufthansa kritisierte den Streikaufruf und forderte eine Rückkehr an den Verhandlungstisch.

Auch interessant: Flugverspätung: So kommen Passagiere an ihre Entschädigung

( dpa )