Parlament

Datum für Landtagswahl in Brandenburg steht

Die Brandenburger wählen 2014 einen neuen Landtag. Parlamentspräsident und Präsidium haben nun den Wahltag auf den 14. September festgelegt.

In Brandenburg wird am 14. September 2014 ein neuer Landtag gewählt. Diesen Termin hat Parlamentspräsident Gunter Fritsch am Mittwoch in Abstimmung mit den Präsidiumsmitgliedern festgelegt.

In Brandenburg wird alle fünf Jahre ein neuer Landtag gewählt. Im Landtag sitzen derzeit 88 Abgeordnete. Die letzte Wahl war im September 2009. Die SPD erreichte 33 Prozent der Stimmen, die Linke kam auf 27,2 Prozent und die CDU auf 19,8 Prozent. Die FDP konnte 7,2 Prozent der Wähler erreichen, Grüne/Bündnis 90 5,6 Prozent. In Brandenburg gibt es eine rot-rote Landesregierung.

Der neue Landtag wird nicht mehr auf dem Braushausberg sondern im Potsdamer Stadtschloss residieren, das mit Fassade nach historischem Vorbild wieder aufgebaut wurde. Am 21. Januar tagen die Volksvertreter erstmals am neuen Standort. Zuvor – am 18. und 19. Januar – öffnet das Schloss seine Türen für die Bürger.

Am Mittwoch ist zudem der Grundstein für ein neues Ministeriumsgebäude in Potsdam gelegt worden. Damit ist die Landesregierung künftig an zwei Standorten zu finden. Der Komplex in der Henning-von-Tresckow-Straße hat rund 10.000 Quadratmeter Fläche und öffnet 2015. Es gibt Platz für rund 460 Beschäftigte des Arbeits- und des Umweltministeriums.

Der zweite Standort der Landesregierung ist die Heinrich-Mann-Allee, wo unter anderem die Staatskanzlei sitzt. Das Projekt wird in öffentlich-privater Partnerschaft (ÖPP) realisiert. Die Kosten betragen knapp 80 Millionen Euro.

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.