Berliner Zoo

Nashornbaby feiert ersten Auftritt vor großem Publikum

Das drei Wochen alte Spitzmaulnashorn-Mädchen im Berliner Zoo hat seinen ersten öffentlichen Ausflug nur zögerlich angetreten.

Der knapp drei Wochen alte Spitzmaulnashorn-Nachwuchs im Zoo Berlin wagt am seine ersten Schritte in die Außenanlage

Der knapp drei Wochen alte Spitzmaulnashorn-Nachwuchs im Zoo Berlin wagt am seine ersten Schritte in die Außenanlage

Foto: RubyImages/V. Kleinwaechter

Berlin.  Der erste Auftritt fand noch auf zittrigen Beinen statt: Das neugeborene Spitzmaulnashorn hatte am Freitag seine Premiere vor großem Publikum. Dutzende Besucher begrüßten den Neuankömmling im Zoologischen Garten.

Für den Kontakt mit der Außenwelt brauchte das noch namenlose Jungtier am Freitag mehrere Anläufe - und das, obwohl Pfleger mit ausgelegten Apfelstückchen den Weg aus dem Stall ins Freie wiesen.

Neugierige Kinder drängten sich in der ersten Reihe, aber auch Erwachsene erwarteten mit Spannung das Nashornmädchen, das seit seiner Geburt am 22. September mit seiner Mutter Maburi im Gehege gelebt hatte. Nach einem ersten Ausflug zur Futterstelle fühlte sich die Kleine dann aber sichtlich wohl.

Vorschläge für einen Namen werden noch bis Ende des Monats gesammelt.

Mehr zum Thema:

Nach langem Warten: Nashornbaby im Tierpark geboren

© Berliner Morgenpost 2018 – Alle Rechte vorbehalten.