Veranstaltung

Oldtimer-Parade zur Erinnerung an Heidi Hetzer

Petra Götze
Die Heidi-Hetzer-Gedenkfahrt startet am Olympiastadion

Die Heidi-Hetzer-Gedenkfahrt startet am Olympiastadion

Foto: Christian Kruppa

Oldtimer-Parade: Am 20. Juni startet die Gedenkfahrt zur Erinnerung an Berlins legendäre Rallyefahrerin Heidi Hetzer

Wer erinnert sich nicht an an Heidi Hetzer, Berlins legendäre Autohändlerin und Rallyefahrerin, die noch im hohen Alter mit ihrem Oldtimer „Hudo“ die Welt umrundet hat? Heidi Hetzer starb am Ostersonntag 2019 mit 81 Jahren in ihrer Charlottenburger Wohnung.

Oldtimer-Parade an Heidi Hetzers Geburtstag

An ihrem Geburtstag, dem 20. Juni, soll eine Heidi-Hetzer-Gedenkfahrt mit den schönsten Oldtimern Berlins an sie erinnern.

Organisiert wird die Gedenkfahrt von dem Veranstalterteam Ulf Schulz, Andreas Boehlke und Sascha Keilwerthauch. Die Oldtimerparade mit Start am Olympischen Platz und dem Oldtimerflughafen Bienenfarm in der Nähe von Nauen als Ziel unterstützt die Aktion „Augen-Licht“, die Aktivitäten zwischen Nicht-Sehenden und Sehenden gemeinsam erlebbar macht.

Spenden für die Aktion „Augen-Licht“

Das Projekt „Augen-Licht“ wurde vor zehn Jahren vom Verein Together e. V. ins Leben gerufen. Heidi Hetzer wurde Botschafterin der Aktion, das Schicksal sehbehinderter und blinder Menschen lag ihr am Herzen. Im vergangenen Jahr konnten blinde Gäste in einem offenen Oldtimer-Bus die Gedenk-Tour mitfahren. Das wird pandemiebedingt in diesem Jahr nicht möglich sein, ist aber für 2022 wieder eingeplant.

Der Spendenerlös der diesjährigen Oldtimer-Gedenkfahrt – die Teilnehmer zahlen ein Startgeld von zehn Euro - geht zur Förderung der Digitalen Bildung an die Zeune-Blindenschule in Steglitz, zum Aufbau eines Wlan-Netzes für das sich der Verein Together e.V. einsetzt.

Im vergangenen Jahr fuhren 120 Teilnehmer bei der Heidi-Hetzer-Gedenkfahrt mit, in Autos die älter als 25 Jahre sein müssen. Start der Oldtimer-Parade am 20. Juni ist der Olympische Platz, ab zehn Uhr sind Zuschauer herzlich willkommen.