Verkehr

Corona: Infizierte in Unfall verwickelt - Quarantäne-Verstoß

Eine Frau, die sich mit dem Coronavirus infiziert hat, wurde in einem Unfall verwickelt. Gegen sie wurde Strafanzeige erstattet.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Foto: dpa

Müllrose. Ein Verkehrsunfall einer mit dem Coronavirus infizierten Frau hat für die Polizei in der Nähe von Müllrose (Landkreis Oder-Spree) zu einer kritischen Situation geführt. Die Frau erklärte den Beamten am Samstag nach einem nicht von ihr verursachten Zusammenstoß, dass sie positiv auf Covid-19 getestet worden sei, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die anschließende Unfallaufnahme durch die Beamten sei daher in Vollschutzkleidung erfolgt.

Verstoß gegen Quarantäne: Strafanzeige erstattet

Es habe sich herausgestellt, dass die infizierte Frau widerrechtlich die amtlich verordnete häusliche Quarantäne verlassen hatte. Nach einer Information an das Gesundheitsamt sei deswegen Strafanzeige nach dem Infektionsschutzgesetz gegen sie erstattet worden.

Zuvor war ein Beteiligter gegen 12.45 Uhr auf der B87 bei Müllrose auf Höhe des Oder-Spree-Kanals in den Gegenverkehr geraten und mit dem Auto der Frau kollidiert. Verletzt wurde niemand.

Alle Nachrichten zum Coronavirus in Berlin, Deutschland und der Welt: Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Coronavirus in Berlin haben wir hier für Sie zusammengetragen. In unserem Newsblog berichten wir über die aktuellen Coronavirus-Entwicklungen in Berlin und Brandenburg. Die deutschlandweiten und internationalen Coronavirus-News können Sie hier lesen. Zudem zeigen wir in einer interaktiven Karte, wie sich das Coronavirus in Berlin, Deutschland, Europa und der Welt ausbreitet. Alle weiteren wichtigen Informationen zum Coronavirus bekommen Sie hier.