Berliner Ringbahn

Fahrgast droht mit Messer - Drei Kontrolleure schlagen zu

Blutiger Streit in der Berliner Ringbahn: Ein 21-Jähriger zückte bei einer Kontrolle ein Messer, die Kontrolleure schlugen zu.

Ein Zug der Ringbahn in Berlin

Ein Zug der Ringbahn in Berlin

Foto: picture alliance / dpa

Bei einer Fahrkartenkontrolle in der Berliner Ringbahn ist am Dienstag am S-Bahnhof Beusselstraße ein Streit zwischen einem Fahrgast und drei Kontrolleuren eskaliert.

Wie die Bundespolizei am Mittwochvormittag mitteilte, sprachen drei Kontrolleure gegen 17.50 Uhr einen 21-Jährigen an. Nach einem verbalen Streit zückte der 21-Jährige ein Messer und drohte, sie damit zu verletzen.

Die drei Kontrolleure wehrten sich und schlugen auf den Mann ein. Dabei erlitt der 21-Jährige schwere Gesichtsverletzungen, die im Krankenhaus versorgt werden mussten.

Nun ermittelt die Bundespolizei wegen Bedrohung und Körperverletzung, sucht nach Zeugen und fragt:

Wer hat gestern gegen 18:00 Uhr Uhr die Tat am Bahnhof Beusselstraße beobachtet und kann Hinweise zum Tathergang geben? Hinweise nimmt die Bundespolizei unter der kostenfreien Hotline 0800 / 6888000 und unter 030 / 20622 93 60 entgegen.