Berlin-Friedrichshain

Fußgänger an Warschauer Brücke zweimal von Autos überfahren

Als ein 30-Jähriger die Warschauer Brücke betrat, wurde er vom Auto erfasst und durch die Luft geschleudert - und erneut erfasst.

Dramatischer Unfall in Friedrichshain: Ein Fußgänger überquerte gegen 6.40 Uhr am Mittwochmorgen an der Warschauer Brücke die Fahrbahn und wurde von dem Renault eines 64-Jährigen erfasst. Der 30-Jährige wurde durch die Luft und offenbar auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Dort fuhr ihm ein Smart über den Fuß, an dessen Steuer ein 48-Jähriger saß. Der Unfall ereignete sich auf Höhe des S-Bahnhofs Warschauer Straße.

Der Fußgänger erlitt schwere Kopf- und Fußverletzungen. Rettungskräfte brachten ihn in ein Krankenhaus, wo er intensivmedizinisch betreut werden muss.