Schöneberg

Jugendliche schlagen 15-Jährigen nieder und rauben ihn aus

Unvermittelt schlugen die Jugendlichen ihrem Opfer mit der Faust ins Gesicht und schlugen dann am Boden auf ihn ein.

Am Mittwochnachmittag wurde ein Jugendlicher in Schöneberg überfallen. Gegen 15 Uhr soll der 15-Jährige den ersten Erkenntnissen zufolge in dem Park Schöneberger Südgelände von fünf bis sechs anderen Jugendlichen angesprochen und sofort mit einem Faustschlag ins Gesicht zu Boden geschlagen worden sein. Als der Attackierte dann am Boden lag, hätten ihn die Angreifer umringt und weiter auf ihn eingeschlagen.

Anschließend forderten die Unbekannten den Angegriffenen auf, seine Wertsachen herauszugeben. Mit Rucksack, Umhängetasche und Handy ihres Opfers flüchteten die Täter in unbekannte Richtung. Der Beraubte kam mit Gesichts- und Kopfverletzungen zur ambulanten Behandlung in eine Klinik. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion 4 führt die Ermittlungen.