Irrfahrt endet mit Unfall

Biker ohne Führerschein streift Frau und rammt Biker frontal

Der 26-Jährige war ohne Führerschein auf einem nicht versicherten Motorrad unterwegs. Die Fahrt endete mit zwei Schwerverletzten.

Der Fahrer des Motorrads und ein 17-Jähriger wurden schwer verletzt (Archivbild)

Der Fahrer des Motorrads und ein 17-Jähriger wurden schwer verletzt (Archivbild)

Foto: Danilo Dittrich / dpa

Zwei Menschen sind bei einem Motorradunfall auf einem Feldweg bei Wriezen (Märkisch-Oderland) schwer verletzt worden. Nach Polizeiangaben vom Dienstag streifte ein 26 Jahre alter Biker zunächst eine entgegenkommende 19-Jährige auf ihrer Maschine. Sie blieb unverletzt. Danach rammte er einen 17-Jährigen, der mit seinem Motorrad nicht mehr reagieren konnte. Per Rettungshubschrauber wurden beide Fahrer schwer verletzt in Spezialkliniken geflogen.

In der Folge stellte sich heraus, dass der Unfallverursacher über keinen Führerschein verfügte und sein Motorrad nicht versichert war. Den angerichteten Sachschaden bei den Unfällen am Montag gab die Polizei mit rund 2000 Euro an. Gegen den 26-Jährigen wird jetzt ermittelt.