Polizei und Verkehr

Das geschah in der Nacht zu Donnerstag in Berlin

Berlin schläft nie. Hier finden Sie eine Übersicht über die vergangenen Stunden sowie den Verkehrsmelder und den Wetterbericht.

Blaulicht

Blaulicht

Foto: dpa

Taxifahrer überfallen - Auto und Geld weg: Zwei Unbekannte haben in Rudow einem Taxifahrer dessen Geld und Fahrzeug entwendet. Das Taxi wurde am Mittwochabend verlassen und unbeschädigt am Bruno-Taut-Ring entdeckt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die beiden mutmaßlichen Täter waren am Klinikum in der Rudower Straße ins Taxi gestiegen und hatten den 49-jährigen Fahrer am Stieglitzweg mit Messern bedroht. Sie raubten ihm eine unbekannte Summe Bargeld und zwangen ihn, auszusteigen. Anschließend fuhren sie mit dem Fahrzeug davon. Der Überfallene blieb unverletzt.

Zweijähriger von Auto angefahren und schwer verletzt: Ein zwei Jahre alter Junge ist in Spandau von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Das Kind hatte sich am Mittwochabend in der Pichelsdorfer Straße von seiner 22-jährigen Mutter losgerissen, weil es auf der anderen Straßenseite einen Verwandten erkannt hatte. Als der Junge auf die Fahrbahn lief, konnte ein 41 Jahre alter Autofahrer sein Fahrzeug nicht mehr bremsen und fuhr den Jungen an. Der Zweijährige kam nach Angaben der Polizei vom Donnerstag mit Kopfverletzungen zur stationären Behandlung ins Krankenhaus.

Motorradfahrer stürzt im Tiergartentunnel: Gegen 22.40 Uhr fuhr ein Motorradfahrer in den Tiergartentunnel Richtung Kemperplatz. Der 30-Jährige benutzte den rechten Fahrstreifen, kam jedoch links von der Fahrbahn ab und prallte gegen den Bordstein des erhöhten Seitenstreifens. Er stürzte und schliff die Wand entlang bis er zum Liegen kam. Der Motorradfahrer erlitt Knochenbrüche, konnte aber das Krankenhaus nach der Behandlung verlassen. Der Tiergartentunnel war in Richtung Reichpietschufer drei Stunden gesperrt.

Trio nach Diebstahl aus Auto festgenommen: Zivilfahnder haben in der vergangenen Nacht in Friedrichsfelde mutmaßliche Autoeinbrecher vorläufig festgenommen. Gegen 0.15 Uhr fielen den Ermittlern auf einem Parkplatz in der Straße Alt-Friedrichsfelde an einem Skoda zwei Männer auf, die offenbar auf jemanden warteten. Kurz darauf kam ein dritter Mann hinzu, der einen schweren, in eine Decke eingehüllten Gegenstand trug. Nachdem er den unbekannten Gegenstand in den Skoda gelegt hatte, verschwand der Verdächtige und die bereits gemachte Beobachtung wiederholte sich. Daraufhin überprüften die Fahnder mit Unterstützung eines Funkwagens das Trio. Bei den Gegenständen handelt es sich um Vermessungstechnik, die aus zwei in der Nähe geparkten Autos stammte, in die eingebrochen worden war. Das Trio im Alter von 24, 28 und 31 Jahren wurde vorläufig festgenommen und nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung der Kriminalpolizei übergeben.

Verkehr

Staustellen

Wedding: Auf der Seestraße Richtung A100 (Stadtring) und auf der Amrumer Straße Richtung Afrikanische Straße ist bis Mitte Oktober der linke Fahrstreifen gesperrt.

Friedrichshain: Auf der Landsberger Allee zwischen Ebertystraße und Hermann-Blankenstein-Straße stehen nur zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

Tegel: Die Gorkistraße in Höhe des Bahnübergangs ist bis Mitte August gesperrt.

Zehlendorf: Die Mühlenstraße ist bis Ende Oktober in beiden Richtungen zwischen Seehofstraße und Straße Im Mühlenfelde gesperrt.

Tempelhof: In der Manteuffelstraße steht in Fahrtrichtung stadteinwärts zwischen Burge­meisterstraße und Friedrich-Wilhelm-Straße bis Ende September nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Französisch Buchholz: Wegen Bauarbeiten ist die Hauptstraße stadteinwärts zwischen Mühlenstraße und Parkstraße bis Ende August gesperrt.

S-Bahn/BVG:

Bei der S-Bahn liegen aktuell keine neuen baustellenbedingten Meldungen über Verkehrsstörungen vor. Alle Informationen zu laufenden Fahrplanänderungen im S-Bahn-Verkehr erhalten Sie im Internet unter www.s-bahn-berlin.de und am S-Bahn-Kundentelefon unter (030) 29 74 33 33.

Aktuell liegen keine neuen baustellenbedingten Meldungen über Verkehrsstörungen bei U-Bahn und Straßenbahn vor. Alle Informationen zu laufenden Verkehrsmeldungen finden Sie im Internet unter www.bvg.de und im BVG-Callcenter unter (030) 19449.

Wetter

Mal scheint die Sonne, mal überwiegen dann aber auch die Wolken. Nur vereinzelt fallen schon ein paar Regentropfen. Später verdichten sich die Wolken, und das Regenrisiko steigt.

>> Das Wetter für Berlin immer aktuell <<