Autobahn A 12

Bundespolizei verhaftet Dieb auf der A12

Auf der Autobahn A 12 haben die Beamten einen mit Haftbefehl gesuchten Mann gestellt. Der Gesuchte fuhr ein gestohlenes Fahrzeug.

In der Nacht zu Montag haben die Beamten der Bundespolizei einen mit Haftbefehl gesuchten Mann auf der Autobahn A 12 verhaftet. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, wurden die Beamten gegen 00:30 Uhr auf den Renault Clio aus Barnim aufmerksam. Bei der Kontrolle des Wagens am Rastplatz Biegener Hellen Süd bemerkten die Bundespolizisten ein zerstörtes Dreiecksfenster auf der Beifahrerseite.

Der 29 Jahre alte Fahrer gab an, nicht der Halter des Autos zu sein. Nach seiner Aussage habe er den Auftrag von einem unbekannten Mann bekommen, das Fahrzeug nach Slubice zu überführen.

Die Ermittlungen ergaben, dass der Wagen im Wert von ca. 10.000 Euro in der gleichen Nacht in Friedenstal als gestohlen gemeldet wurde. Weitere Überprüfungen ergaben, dass der Fahrer von der Staatsanwaltschaft Potsdam seit Oktober 2014 per Haftbefehl gesucht wird.

Das Amtsgericht hatte den Mann wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe von insgesamt 930 Euro oder ersatzweise zu 79 Tagen Haft verurteilt. Die weitere Bearbeitung des Sachverhaltes hat die Landespolizei Brandenburg übernommen.