Brandenburg

Obdachloser in Beeskower Heim niedergestochen

Mit schweren Stichverletzungen ist ein Bewohner eines Obdachlosenheims in Beeskow (Oder-Spree) am Freitagmorgen gefunden worden. Der 44-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und operiert, so die Polizei. Nach ersten Ermittlungen hatte der Mann am späten Donnerstagabend Besuch von zwei Männern bekommen, wobei es zum Streit kam. Gegen 4 Uhr fand ihn eine Betreuerin mit Stichverletzungen im Oberschenkel und an der Schulter im Sanitärtrakt des Heimes.