Promi-News

Denzel Washington präsentiert „The Equalizer“ in Berlin

Denzel Washington posiert im „Adlon“, Daniel Barenboim wird in der Urania ausgezeichnet, und Ursula Fortune wird in der Residenz des britischen Botschafters geehrt - die Promi-News des Tages.

Foto: Jörg Carstensen / dpa

Dass er in dieser Woche in Berlin zu Gast war, verdankt Denzel Washington seinem Kollegen Russell Crowe. Ursprünglich sollte dieser die Hauptrolle in dem Thriller „The Equalizer“ übernehmen. Nach der Umbesetzung reiste nun also der zweifache Oscar-Preisträger am Dienstag an die Spree, um für die Hauptstadt-Presse zu posieren.

Daniel Barenboim erhält Urania-Medaille

Klaus Wowereit wollte zum Gratulieren vorbei kommen, genau wie der ehemalige Außenminister Hans-Dietrich Genscher: Am Dienstabend sollte Daniel Barenboim, Generalmusikdirektor der Staatsoper Unter den Linden, mit der Urania-Medaille ausgezeichnet werden.

Der Preis ehrt Berliner, die sich in herausragender Weise um die Vermittlung von Bildung und Aufklärung verdient gemacht haben.

Ursula Fortune in der britischen Botschaft geehrt

Zu Ehren ihres herausragenden Engagements als Vorsitzende der „British Decorative and Fine Arts Society of Berlin“ (BRIDFAS Berlin) veranstaltete der britische Botschafter Simon McDonald für Ursula Fortune ein Mittagessen in seiner Residenz. In diesem Rahmen überreichte er ihr eine Auszeichnung der „British Empire Medal“. Die BRIDFAS Berlin veranstaltet regelmäßig Veranstaltungen in englischer Sprache.