Party in Kreuzberg

„WhoMadeWho“ diskutiert in der Galerie Johann König

Künstler und Blogger reden in der Galerie Johann König über die Herausforderung, große Ideen umzusetzen. Mit einem Live-Konzert der dänischen Electro-Band „WhoMadeWho“ und guten Drinks endete der Abend.

Foto: Krauthoefer / Jörg Krauthöfer

Ausgefallene Frisuren, Schwarze Nerd-Brillen und extravagante Kleidung: Künstler, Blogger und viele Vertreter aus der Berliner Lifestyle-Szene sind am Dienstagabend in die Galerie Johann König an der Dessauer Straße in Kreuzberg gekommen, um über die Kunst- und Kreativszene der Hauptstadt zu diskutieren.

Die prominenten Gäste des Abends, die zur zweiten Veranstaltung der Reihe „Absolut Blank Atelier“ gekommen waren, waren Tomas Hoffding und Tomas Barfod, Bassist und Schlagzeuger der dänischen Electro-Band „WhoMadeWho“. Vorangegangen war ein erster Abend der Veranstaltungsreihe in München, zu der die New Yorker Filmschaffende Lina Plioplyte und die Mode-Blogger Ari Seth Cohen und Diane Pernet eingeladen waren. Höhepunkt des Abends war dann auch der Live-Auftritt des Duos, mit dem zuvor über die Herausforderungen für junge Künstler in der Szene diskutiert wurde. Das Thema des Abends: „Always change a winning team“.

Begonnen als Band, die ihre ersten Aufnahmen im Wohnzimmer der Eltern produzierten, wollen sie den Nachwuchs motivieren, sich vor Entwicklungen nicht zu verschließen, um weiter zu kommen. „Man muss Veränderungen zulassen, um erfolgreich zu sein“, sagte Tomas Barfod bei der Diskussion, die von der Moderatorin Hadnet Tesfei geführt wurde. Später sorgte das DJ Set Brandt Brauer Frick für Musik.