Best of Berlin

Berliner Event-Highlights im Oktober 2016

Festival of Lights, Berlin Food Week und vieles mehr - im Oktober bietet die Hauptstadt ein vielfältiges Herbstprogramm.

Auf dem zentralen Festplatz werden schon bald wieder die Maßkrüge gestemmt: Am Freitag beginnt dort das 66. Berliner Oktoberfest eröffnet

Auf dem zentralen Festplatz werden schon bald wieder die Maßkrüge gestemmt: Am Freitag beginnt dort das 66. Berliner Oktoberfest eröffnet

Foto: Promo

Wieder zünftig feiern wie die Bayern

Lederhosen und Dirndl rausgeholt – die Wies’n-Saison in der Hauptstadt ist eingeläutet. Ab Freitag lädt das 66. Berliner
Oktoberfest auf den Zentralen Festplatz am Kurt-Schumacher-Damm ein. Auf der „größten Hauptstadtwies’n“, wie Michael Roden, Vorsitzender des Schaustellerverbands sagt, wird im Festzelt die Maß gestemmt und werden bayerische Spezialitäten wie Hax’n, Hend’l, Leberkäs’, Brez’n und Radi offeriert. Rund 50 Schausteller sorgen mit Break Dance, Autoscootern, Kinderkarussells und anderen Fahrgeschäften für Nervenkitzel.

66. Berliner Oktoberfest Zentraler Festplatz Kurt-Schumacher-Damm 207, Reinickendorf, Bus X21, M21, 128 Zentraler Festplatz, 23.9.–16.10., Mi.–Sbd. ab 15, So. und 3.10. ab 13 Uhr, Eintritt frei, www.berliner-oktoberfest.de

Zehntausend Kürbisse säumen die Straßen

Ein buntes Herbstspektakel steht am ersten Oktoberwochenende an: das 17. Schöneberger Kürbisfest mit, wie Veranstalterin Martina Sieg-Heuke sagt, „über 10.000 Kürbissen in rund 20 Sorten“. An den gastronomischen Ständen werden Kuchen, Marmelade, Lasagne, Quiche, Brotaufstriche und Sekt aus Kürbis angeboten. Auch Kunsthandwerker aus Berlin und dem Umland sind da. Auf der Bühne rockt die Band „110“. Kinder können Kürbisse ausstechen und Karussell fahren.

17. Schöneberger Kürbisfest Akazienstraße und Belziger Straße, Schöneberg, U7 Eisenacher Straße, 1.und 2.10. Sbd. 11–21 Uhr, So 10–20 Uhr, Eintritt frei

Eine Reise durch die chinesische Teekultur

China – das Land der tausendjährigen Teekultur. Dort gehört die Teezeremonie zum bedeutenden Bestandteil der Kultur. Die Zubereitung des Heißgetränks ist an Jahrhunderte alte Rituale gebunden und gleicht einer Meditation. Zu einem Chinesischer Kulturabend in dem Chinesischen Garten in den Gärten der Welt lädt Frau Yu. Bei traditionellen Klängen der Live Musik und einer besonderen Teevorführung erzählt sie am Sonnabend (18.10) Geschichten und nimmt Sie mit auf eine Reise durch das sagenumwobenen Land.

Gärten der Welt Teehaus "Berghaus zum Osmanthus-Saft", Eisenacher Str. 99, Marzahn, Bus 195 Gärten der Welt, 15.10., 18.30-21.30 Uhr, Eintritt - 30 Euro, https://gruen-berlin.de/

Das Lichterfest lässt bringt Berlin zum Strahlen

Zum zwölften mal versetzt das Lichterfest "Festival of Lights" Berliner und Besucher wieder ins Staunen. Zahlreiche Gebäude, Wahrzeichen, historische Orte, Straßen und Plätze verwandeln sich in Leinwände für kunstvolle Lichtprojektionen. Zum Schauplatz von Lichtinstallationen werden unter anderem der Potsdamer Platz, das Brandenburger Tor, der Berliner Dom. Das Highlight des diesjährigen Festivals ist der Berliner Fernsehturm, der zum ersten Mal mit 3D-Videoprojektionen bespielt wird. Feierlich eröffnet wird das Fest am 7. Oktober am Potsdamer Platz.

12. Festival of Lights 7. bis 16. Oktober, weitere Informationen und Festival-Programm unter http://festival-of-lights.de

Bunt, vielfältig, lecker – Berlin Food Week

Bereits zum vierten Mal wird Berlin zum kulinarischen Hotspot für Gastronomen, Sterneköche und Genießer. Im Kraftwerk Berlin sowie in angesagten Locations im ganzen Stadtgebiet warten etablierte wie auch neue kulinarische Kreationen darauf, entdeckt zu werden. Geplant sind bei der Food Week im Oktober zahlreiche Veranstaltungen, Workshops und diverse Networking-Events.

Berlin Food Week 2016 Kraftwerk Berlin (Zentraler Veranstaltungsort), Köpenicker Straße 70, Mitte, 1. bis 8.10, Eintritt 10 Euro, ermäßigt 7,50 Euro, weitere Infos unter http://www.berlinfoodweek.de/