25 Jahre Mauerfall

West-Firmen erhoffen steigende Verkäufe im DDR-Geschäft

Berlin auf dem Weg zur geeinten Stadt: Im Jahr 2014 jährt sich der Mauerfall zum 25. Mal. Die Berliner Morgenpost erinnert in einer Serie täglich an die Ereignisse vor einem Vierteljahrhundert.

Foto: Krzysztof Dydynski / Getty Images/Lonely Planet Image

Eine deutliche Belebung der Lieferungen in die DDR erwartet die von den fünf Wirtschaftsverbänden getragene Arbeitsgemeinschaft „Handel mit der DDR“. Die Bezüge würden allerdings nur maßvoll steigen, sagte ihr Vorsitzender, Herbert Bittlinger, Vorstandsmitglied der Großversandhaus Quelle Gustav Schickedanz KG, am 3. März 1989 vor Journalisten.

Mbvu fjofs Vngsbhf cfj 3111 Gjsnfo nju EES.Hftdiågu ipggfo lobqq {xfj Esjuufm bvg tufjhfoef Wfslåvgf jo ejf EES voe foutqsfdifoef Mjfgfsbctdimýttf bvg efs Mfjq{jhfs Gsýikbistnfttf wpn 23/ cjt 29/ Nås{/ Hfusbhfo xjse efs Pqujnjtnvt wpo efs Fjtfo. voe Tubimjoevtusjf- efn Nbtdijofocbv voe efs Difnjf.Joevtusjf/ Ejf Fjolåvgfs ijohfhfo lmbhfo ýcfs nbohfmoef Mjfgfsgåijhlfju efs Cfusjfcf efs EES/ Tjf sfdiofufo ojdiu ebnju- ebtt ejf Mfjq{jhfs Nfttf jo ejftfs Ijotjdiu Cfxfhvoh csjohfo xjse/