S41/S42

S-Bahn: Ringbahn-Sperrung - Neuer Ärger im Nahverkehr

Bei der Ringbahn (S41/S42) kommt es im Bereich des Bahnhofs Schönhauser Allee aktuell zu Problemen.

Bei der Ringbahn (S41/S42) kommt es im Bereich des Bahnhofs Schönhauser Allee aktuell zu Problemen.

Foto: Thomas Schubert

Schon wieder kam es im Berliner Nahverkehr zu größeren Problemen wegen Sperrungen. Betroffen am Vormittag: die Ringbahn (S41/S42).

Berlin. Neue Hiobsbotschaft für alle Fahrgäste im öffentlichen Nahverkehr in Berlin: Während es auf etlichen Strecken von U-Bahn und S-Bahn ohnehin seit vielen Wochen wegen Bauarbeiten Unregelmäßigkeiten gibt, kam am Donnerstagvormittag eine weitere Sperrung hinzu - ausgerechnet auf der so viel genutzten Ringbahn-Strecke S41/S42. Lesen Sie auch: S-Bahn und U-Bahn in Berlin: Störungen und Sperrungen - die schlimmsten Probleme

Wie die S-Bahn Berlin am Morgen mitteilte, gab es eine Streckensperrung im Bereich Schönhauser Allee. Aus diesem Grund war der Zugverkehr zwischen Schönhauser Allee und Gesundbrunnen unterbrochen.

Gegen 11 Uhr meldete das Verkehrsunternehmen, dass die Sperrung aufgehoben werden konnte. Die Linien S41 und S42 verkehren allerdings weiter nur in einem 10-Minuten-Takt. Die S85 verkehrt weiterhin nicht, so die S-Bahn Berlin.

S-Bahn und U-Bahn in Berlin: Baustellen und Sperrungen nerven seit Monaten

Massive Probleme gibt es seit Monaten ohnehin bei der U-Bahnlinie U2: Wegen Bauarbeiten an dem Convivo-Hochhaus am Alexanderplatz war eine Tunnelröhre abgesackt. Aus diesem Grund gibt es zwischen Klosterstraße und Senefelderplatz einen Pendelverkehr. Die Sperrung der U2 dürfte noch monatelang andauern.

Eine weitere Nerv-Stelle im Nahverkehr ist die Sperrung des Nord-Süd-Tunnels, die die Linien S1, S2, S25 und S26 betrifft. Die erste Bauphase dauert noch bis Freitagabend, 27. Januar, 22 Uhr an. Darauf folgt direkt die zweite Bauphase, die am 17. Februar enden soll.

( bee )