Tierheim-Geschichten

Süße Katzendame wünscht sich rund um die Uhr Gesellschaft

| Lesedauer: 2 Minuten
Katze Boba ist schon zum zweiten Mal im Tierheim Berlin.

Katze Boba ist schon zum zweiten Mal im Tierheim Berlin.

Foto: Tierheim Berlin

Die kleine Siam-Mix-Samtpfote ist anhänglich und schmust gern. Alleinsein kann sie gar nicht leiden.

Berlin.  Die Katze Boba hat mit ihren zwei Jahren schon ein bewegtes Leben hinter sich. Eigentlich fing alles gut an, sie hatte ein schönes Zuhause und einen geliebten Menschen, der nur für sie da war. Das änderte sich an dem Tag, als ihre Besitzerin schwer erkrankte und Boba abgeben musste. Es dauerte nicht lange, und das hübsche Tier fand ein neues Zuhause. Doch dort war auf einmal alles anders: Keiner war für sie rund um die Uhr da, so wie sie es gewöhnt war. Ihrem Ärger machte sie lauthals Luft, worauf sie wieder im Tierheim Berlin landete. Seit Mai wartete die süßte Katze nun auf neue Menschen, die es mit ihr versuchen wollen.

„Zauberhaft und sehr verschmust“ – so charakterisieren die Pflegerinnen und Pfleger im Tierheim das Kätzchen. Das dürfte auch daran liegen, dass Boba eine Siam-Mix-Katze ist. Siamkatzen sind ganz besonders anhänglich und lieben Streicheleinheiten über alles. Daher sind sie auch gute Familienkatzen. Doch sie brauchen unbedingt viel Aufmerksamkeit und Beschäftigung – das fordern die Tiere ein. Boba macht da keine Ausnahme. Sie brauche liebevollen Menschen mit viel, viel Zeit, heißt es aus dem Tierheim.

Katzendame braucht eine geräumige Wohnung mit ausreichend Klettermöglichkeiten

Trotz ihres jugendlichen Alters hat Boba schon eine Asthma-Erkrankung und muss daher zweimal täglich Medikamente einnehmen. Das ist aber kein Problem: „Wenn die Medikamente in köstlichen Leckerlis getarnt sind, nimmt sie diese völlig problemlos“, sagen die Tierpflegenden im Samtpfötchenhaus, wo Boba ihren Platz hat. Sie darf auch nur in eine Wohnung vermittelt werden, weil sie auf das Felinen Leukämie-Virus (FeLV) positiv getestet wurde. Sie wird auf diese Diagnosen lebenslang kostenlos in der Tierheim-Praxis behandelt.

Die süße Katzendame braucht eine geräumige Wohnung mit ausreichend Kletter- und Beschäftigungsmöglichkeiten und Zugang zu einem gesicherten Balkon. Kinder, die im Haushalt leben, sollte schon etwas älter sein. Wer sich für Boba interessiert, kann sich unter Telefon 030 76 888-121 an die Tierpflegerinnen und Tierpfleger im Samtpfötchenhaus wenden.