Tierheim-Geschichten

Collie-Mix Candy braucht eine klare, souveräne Führung

| Lesedauer: 2 Minuten
Die Hündin Candy wurde gefunden und lebt seit einem halben Jahr im Tierheim Berlin.

Die Hündin Candy wurde gefunden und lebt seit einem halben Jahr im Tierheim Berlin.

Foto: Tierheim Berlin

Das drei Jahre alte Tier stammt aus Rumänien und wurde in Berlin gefunden. Weggelaufen oder ausgesetzt – das ist nicht mehr zu klären.

Berlin.  Collie-Mischling Candy braucht endlich ein richtiges Zuhause, Menschen, die sich um sie kümmern, sie erziehen und Zeit für sie haben. Die niedliche weiße Hündin mit den Knickohren stammt ursprünglich aus Rumänien. Wahrscheinlich hatten ihre vorherigen Besitzer sie dort adoptiert und nach Deutschland mitgenommen. Hier kamen sie dann offensichtlich nicht mit ihr zurecht, denn Candy wurde auf der Straße gefunden.

War sie weggelaufen? Wurde sie ausgesetzt? Diese Fragen lassen sich nicht mehr beantworten. Eins ist aber sicher: Allein bleiben will die Hündin nicht. Noch nicht. Vielleicht schafft sie es, wenn sie wieder Vertrauen zu Menschen und eine Hundeschule besucht hat.

Katzen mag die Hündin überhaupt nicht

Das drei Jahre alte Tier hat offenbar noch kein schönes Leben gehabt. Das zeigt sich darin, dass sie unsicher, ängstlich und schreckhaft ist. Seit einem halben Jahr ist Candy jetzt im Tierheim Berlin. Mit anderen Hunden kommt sie gut zurecht, wenn die Chemie stimmt, also wenn sie den Gegenüber sympathisch findet. Ist das nicht der Fall, kann sie auch aggressiv werden.

Katzen kann die Hündin überhaupt nicht leiden. Damit ist klar, dass in ihrem neuen Zuhause keine kleinen Stubentiger leben sollten.

Hündin Candy ist sehr sensibel und ängstlich

Beim Tierarzt ist Candy sehr ängstlich. Da sie deshalb aggressiv werden könnte, muss sie beim Arzt einen Maulkorb tragen. Die sensible Hündin braucht geduldige, sachverständige Menschen, die bereits viel Erfahrung mit schwierigen (Angst-)Hunden haben.

Candy braucht eine klare, souveräne Führung. Sie sollte in einer ruhigen Umgebung leben, idealerweise ländlich oder in einem sehr naturnahen Stadtrandgebiet gelegen. Für Kinder ist sie nicht geeignet.

Wer Candy kennenlernen möchte, kann sich an die Tierpflegenden im Benji-Haus wenden unter Telefon 030 76 888-212.