Best of Berlin

10 Tipps: Hier tanzen Sie in Berlin am schönsten in den Mai

In Berlin wird an diesem Wochenende alles versucht, um den Frühling endlich in die Stadt zu locken. Eine Auswahl der zehn besten Partys.

Mit Tanz, Musik und guter Laune tanzen die Berliner am 1. Mai dem Frühling entgegen

Mit Tanz, Musik und guter Laune tanzen die Berliner am 1. Mai dem Frühling entgegen

Foto: Getty Images/istockphoto

Dahlem - Die Band spielt Rock, Pop und Oldies bis Mitternacht

Der traditionelle Tanz in den Mai in der Eierschale Dahlem kostet keinen Eintritt und die Gäste können bis etwa zwei Uhr morgens den Abend ausklingen lassen. „Unsere Band und unser DJ spielen bis Mitternacht Rock, Pop und Oldies“, sagt Ishak Dabbagh, Geschäftsführer der Eierschale Dahlem. „Letztes Jahr haben wir mit rund 300 Gästen gefeiert.“ Je nach Wetter könne natürlich auch der Garten genutzt werden, in dem rund 800 Plätze zur Verfügung stehen – die Musik spielt allerdings drinnen.

Eierschale Dahlem Podbielskieallee 50, Dahlem, U3 Podbielskiallee, heute (30. April) ab 20.30 Uhr, Tel. 83 22 83 87, www.berliner-eierschale.de

Tiergarten - Frühlingserwachen mit Chorgesang im Zoo

„Komm lieber Mai und mache“, so startet der Zoo traditionell in den 1. Mai. Am morgigen Sonntag um 11 Uhr beginnt das Frühlingskonzert – und das mit einer besonders großen Besetzung. „Auf der Hauptbühne am Zoorestaurant treten bis 18 Uhr 14 Chöre auf“, sagt Sprecherin Christiane Reiss. Das Spektrum reicht vom Schlager- über den Kammer- und Mozart- bis zum Kinderchor. Auch im Tierpark in Friedrichsfelde sind Gesangsgruppen zu Gast. „Elf Chöre treten von 11 bis 18 Uhr an der Bühne am Terrassencafé auf, außerdem zwölf auf der Freilichtbühne“, so Reiss.

Zoologischer Garten Hardenbergplatz 8, Tiergarten, U1, 2, 9, S5, 7, 46, 75 Zoologischer Garten, Frühlingskonzert 1.5., 11–18 Uhr, 14,50 Euro, erm. 10 Euro, 4–15 J. 7,50 Euro, Tel. 25 40 10, www.zoo-berlin.de

Tempelhof - Zum Maitanz wird auch die neue Terrasse eröffnet

Wenn es etwas zu feiern gibt, ist die Amber Suite mit dabei. So auch beim „Tanz in den Mai“, der seit zwölf Jahren Tradition hat. Die Clubräume im Ullsteinhaus werden zur Walpurgisnacht-Tanzstätte. Um 20 Uhr geht es mit Maibowle los, bevor eine Stunde später DJs im Ballroom zur „Halli Galli“-Party bis vier Uhr morgens einladen. Ab 22 Uhr, dafür bis fünf Uhr früh, kann auch im Dance Club gefeiert werden. Außerdem wird bereits ab 20 Uhr die sich neu im marokkanischen Stil präsentierende Terrasse eröffnet.

Amber Suite Mariendorfer Damm 1, Tempelhof, U6 Ullsteinstraße, am heutigen Sonnabend ab 20 Uhr, Eintritt 12 Euro, Tel. 74 07 06 09, www.ambersuite.de

Grünau - An der Regattastrecke liegt ein Piratenschiff vor Anker

Rund 2000 Meter ist die historische Regattastrecke in Grünau lang. „Volles Programm für die ganze Familie am, auf und im Wasser“, beschreibt Sprecher Robert Schaddach das Programm des „4. Berliner Wassersportfestes“. Es finden Schlauchboot- und eine Elektro-Boot-Regatta statt und man kann mit Schnellbooten kleine Runden drehen. DLRG und Berliner Feuerwehr zeigen Rettungsübungen. An Land präsentieren sich Sport- und andere Vereine. Es gibt ein Bühnenprogramm und Unterhaltung für Kinder von der Hüpfburg bis zum Piratenschiff.

4. Berliner Wassersportfest Regattastr. 191–223, Grünau, Tram 68 Regattatribünen, heute 10–22, morgen 10–18 Uhr, Eintritt 3 Euro, ab 7 J. 1 Euro, bis 6 J. frei, www.wassersportfest.de

Charlottenburg - Tanzparty im denkmalgeschützten Palais

„Bis zwei Uhr morgens kann zu Hits aus den 80-er- und 90-er Jahren sowie aktuellen Charts getanzt werden“, sagt der stellvertretende Veranstaltungsleiter und Projektmanager Dirk Wenzel über den „Ü40-Tanz in den Mai“ im in den 50er-Jahren errichteten, unter Denkmalschutz stehenden Palais am Funkturm. Den Gästen, so Wenzel, stehe im Veranstaltuingssaal ein kaltes wie warmes Verkaufsbüffet zur Verfügung, Getränke würden am Tisch serviert. Sowohl drinnen wie draußen gibt es eine Bar.

Palais am Funkturm Hammarskjöldplatz 1–5, Charlottenburg, U2 Theodor-Heuss-Platz, am heutigen Sonnabend ab 19.30 Uhr, Karten kosten 15 Euro an der Abendkasse, www.capital-catering.de

Lübars - Hier wird zwischen Strandkörben am Strand gefeiert

„Unser traditioneller Tanz in den Mai ist unsere Saisoneröffnung“, lädt Henry Arzig, Betreiber des Strandbads Lübars ein. Im Restaurant, auf der Terrasse wie dem Strandbadgelände wird heute der Frühling begrüßt. Im vergangenen Jahr waren rund 2000 Gäste mit dabei. „Stargast ist der Sänger Buddy. Außerdem legt ein DJ auf“, so Arzig, der zum Saisonstart 400 Tonnen Sand aus Potsdam am Seeufer aufkippen ließ und Strandkörbe aufgestellt hat.

Strandbad Lübars Am Freibad 9, Lübars, Bus 222 Am Vierrutenberg, 30.4., 20–24 Uhr, Einlass 19 Uhr, Karten 10 Euro, Tel.
53 08 60 35, www.strandbad-luebars.de

Prenzlauer Berg - Familienfest mit Maifeuer in der Kulturbrauerei

„Heute ab 16 Uhr wird unser Maifeuer entzündet, das bis Mitternacht brennen wird“, beschreibt Holger Hartenhauer von der Kulturbrauerei den Auftakt der Walpurgisnacht. Nachmittags wandelt sich der Hof der ehemaligen Brauerei zu einem Treff für die ganze Familie. Für Kinder wird Stockbrot gebacken, sie können sich schminken lassen und die Riesenrutsche erobern. Ab 21 Uhr treten Feuerkünstler auf. Um 22 Uhr beginnt der Tanz in den Mai (mit Eintritt): auf neun Tanzflächen im Kessel- und Maschinenhaus, der Alten Kantine und im Soda Club.

Kulturbrauerei Knaackstr. 97, Prenzlauer Berg, U2 Eberswalder Straße, 30.4., ab 16 Uhr, bis 22 Uhr Eintritt frei, Party 12 Euro, www.kulturbrauerei.de

Moabit - Im Wirtshaus an derSpree wird Maibowle serviert

Ein Jahr haben die Renovierungsarbeiten im Zollpackhof gedauert. „Seit Ende 2015 präsentiert sich das Restaurant ganz neu als klassisch-modernes Wirtshaus, in dem es alle Augustiner-Biere gibt“, sagt Geschäftsführer Benjamin Groenewold. Am heutigen Sonnabend steht jedoch ein anderes Getränk im Fokus. „Um 16 Uhr beginnt unser Tanz in den Mai. Dabei gibt es sowohl drinnen wie draußen im großen Biergarten Maibowle“, so Groenewold.

Zollpackhof Elisabeth-Abegg-Str. 1, Moabit, U55, S5, 7, 74 Hauptbahnhof, generell tägl. ab 10 Uhr geöffnet (je nach Wetter), Tel. 33 09 97 20, www.zollpackhof.de

Neukölln - Höhenfeuerwerk beim Parkfest in der Hasenheide

„Wir sind das größte Parkfest der Stadt. Auf die Besucher warten Fahrgeschäfte aus ganz Europa wie ein Riesen-Looping in 42 Metern Höhe, die größte deutsche mobile Rafting-Bahn oder eine 24 Meter hohen Riesenschaukel“, so Betreiber Thilo-Harry Wollenschlaeger. Außerdem erwarten die Besucher ein buntes Bühnenprogramm und eine Casting-Show. Sonnnabend-High­light: das Höhenfeuerwerk.

51. Neuköllner Maientage Volkspark Hasenheide, Haupteingang Columbiadamm, Neukölln, Bus 104 Sommerbad Neukölln, bis 22.5., Mo., Di., Do. 15–23 Uhr, Mi., Fr., Sbd. 14–24 Uhr, So. u. feiertags 14–23 Uhr, Eintritt frei, www.wollenschlaeger-berlin.de

Mitte - Im Ballsaal wird in den Morgen getanzt

Im historischen Ballsaal im Erdgeschoss wird, so die Erfahrung der letzten Jahre in Clärchens Ballhaus, beim Tanz in den Mai bis um 3 oder 4 Uhr morgens geschwoft. Dafür sorgen ein DJ und die Live-Band des Ballhauses, die einen tanzbaren Mix aus Pop und Rock spielt. „Wenn auch die Sitzplätze ausgebucht sind, kann man doch ab 20 Uhr zum Tanzen kommen“, sagt Sprecherin Juliane Funkel. Outfitvorgaben gibt es nicht. Erlaubt ist, was gefällt. Hauptsache, man kann lange in seinen Schuhen tanzen.

Clärchens Ballhaus Auguststr. 24, Mitte, Tram M5 Oranienburger Straße, 30. April, ab 20 Uhr, Eintritt 8 Euro, www.ballhaus.de