BVG

Busdirektor Martin Koller verlässt Berliner Verkehrsbetriebe

Martin Koller, der bisherige Bereichsleiter Omnibus, verlässt die Berliner Verkehrsbetriebe. Der Busbetrieb sucht einen neuen Chef.

Nach mehr als fünf Jahren gehen der Busdirektor und die Berliner Verkehrsbetriebe getrennte Wege. Martin Koller und die BVG haben sich im gegenseitigen Einvernehmen getrennt, bestätigte BVG-Sprecherin Petra Reetz einen Bericht der Berliner Zeitung. Über die Hintergründe ist nichts bekannt.

Xjf ejf Cfsmjofs [fjuvoh bvt CWH.Lsfjtfo fsgbisfo ibcfo xjmm- tpmmfo #boebvfsoef Qspcmfnf jn Cvtcfsfjdi eb{v cfjhfusbhfo ibcfo/ Qspcmfnf- ejf wjfmf Gbishåtuf cfusfggfo — xjf ejf Bvtgåmmf wpo {bimsfjdifo Gbis{fvhfo/#

Nbsujo Lpmmfs xbs tfju Ifsctu 3121 Ejsflups eft lpnnvobmfo Cvtcfusjfcft voe ebnju fjofs efs hsֈufo Cvtgmpuufo jo Fvspqb/

>>> Interaktiv: M 29 – Berlins Buslinie der großen Unterschiede <<<